Homburg gegen Budenheim von Beginn an unterlegen

Handball : TV Homburg geht gegen Budenheim baden

„Einen guten Auftritt gegen eine Spitzenmannschaft“, erhoffte sich Jörg Ecker, Trainer des Handball-Oberligisten TV Homburg, vom Auswärtsspiel am Samstag beim Tabellenzweiten Sportfreunde Budenheim.

„Dass man kämpft von der ersten Minute und sich so teuer wie möglich verkauft“, wünschte er sich. Die Realität war eine andere: Von Beginn an war der TV Homburg chancenlos. Schon nach 22:20 Minuten waren die Saarländer aussichtslos mit 6:15 in Rückstand. Dass die 21:36-Niederlage sich halbwegs im Rahmen hielt, war auch der Tatsache geschuldet, dass die Sportfreunde nicht mehr mit letzter Konsequenz bis zum Ende durchspielten. Der TV Homburg, 15. der Handball-Oberliga, hat kommenden Samstag um 18.30 Uhr den Tabellenvierten HF Illtal zu Gast in der Sport- und Spielhalle Homburg.

Tore für den TV Homburg: Hendrik Schmidt (6/2), Robin von Lauppert (6/2), Roman Kolepp (3), Muhamet Durmishi (2), Lukas Glück (1), Sebastian Mathieu (1), Johannes Pelletier (1) und Alexey Wetz (1)

Mehr von Saarbrücker Zeitung