Hollywood-Boulevard in Homburg

Homburg. Eine Reise in die glitzernde Filmwelt von Hollywood erlebte das Publikum in der Aula des Homburger Gymnasiums Johanneum. Eröffnet wurde das Spektakel vom Brüllen des MGM-Löwen. Mit legendären Filmeinspielungen, Tanzdarbietungen, Cocktails und Live-Musik wurde der Abiball gefeiert. Eingeladen zu dieser Tanzveranstaltung hatte der angehende Abiturjahrgang

 Beim Abiball im Gymnasium Johanneum halfen Madeleine, Ann-Christin, Lena und Pia (von links) in der Sektbar aus.
Beim Abiball im Gymnasium Johanneum halfen Madeleine, Ann-Christin, Lena und Pia (von links) in der Sektbar aus.

Homburg. Eine Reise in die glitzernde Filmwelt von Hollywood erlebte das Publikum in der Aula des Homburger Gymnasiums Johanneum. Eröffnet wurde das Spektakel vom Brüllen des MGM-Löwen. Mit legendären Filmeinspielungen, Tanzdarbietungen, Cocktails und Live-Musik wurde der Abiball gefeiert. Eingeladen zu dieser Tanzveranstaltung hatte der angehende Abiturjahrgang. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern sowie andere Gäste nutzten die Gelegenheit, über den roten Teppich ins Schulgebäude zu schreiten, sich ablichten zu lassen und wieder einmal bei einem Ball das Tanzbein zu schwingen. Seit Dezember vergangenen Jahres hatte ein zehnköpfiges Komitee aus Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe zwölf diese Tanzveranstaltung unter dem Motto "Hollywood" vorbereitet. Trotz der umfangreichen Vorbereitungen auf die bevorstehende Abiturprüfung war es ihnen gelungen, eine solche Veranstaltung zu organisieren. Die Aula des Johanneums war passend zum Motto dekoriert. 87 Sterne des Ruhms mit den Namen der künftigen Abiturienten brachten den berühmten Hollywood Boulevard nach Homburg. Mit dem Abiball führte der diesjährige Abiturnachwuchs die vor drei Jahren begonnene Tradition fort. "Unser Ziel ist es, einen schönen Ball zu haben, zumal sich unsere Aula dafür ausgezeichnet eignet", erklärte Franziska Mayr, welche gemeinsam mit Mareike Matz, Niklas Schilbach und Madeleine Arndt maßgeblich an der Organisation des Abiballs beteiligt war. Für die künftigen Abiturientinnen und Abiturienten diente der Ball als eine stilvolle Alternative zu einer Abifinanzparty. Moderiert wurde der Abend von Mareike Matz und Bence Juhasz, welche das legendäre Filmpaar Ingrid Bergman und Humphrey Bogart aus dem Film "Casablanca" verkörperten. Schwarz-weiße Fotos mit berühmten Hollywood-Schauspielern und verschiedene Filmeinspielungen -zusammengestellt von Florian Kölsch- verwandelten die Aula des Johanneums in ein Filmstudio. Zu den mitreißenden Rhythmen der Homburger Band B 4 gab es bei den Besuchern des Abiballs kein Halten mehr, um auf der Tanzfläche das Tanzbein zu schwingen. Ob Walzer, Rumba, Fox oder Jive, die Tanzfläche war meist gut gefüllt. Abgerundet wurde der Ball von Tanzdarbietungen, an denen Schüler des Johanneums mitwirkten. Mit dabei war die Juniorentanzgarde der Bexbacher Karnevalsgesellschaft Die Blätsch. Abgerundet wurde der Abiball mit einer Tombola, bei der attraktive Preise zu gewinnen waren.