Fußball: Hohe Hürde für Aufsteiger FC Homburg II

Fußball : Hohe Hürde für Aufsteiger FC Homburg II

Vor einer schweren Aufgabe steht der Tabellenvorletzte der Fußball-Saarlandliga, der FC Homburg II, am Sonntag um 14.30 Uhr auf dem Jahnplatz. Auf dem Kunstrasen tritt er in seinem Heimspiel gegen den Tabellendritten VfB Dillingen an.

FCH-Trainer Andreas Sorg ist sich natürlich dieser hohen Hürde für seine U23-Mannschaft bewusst, aber Bange machen gilt nicht, wie er im Gespräch andeutet. „Wir können gegen jede Mannschaft mithalten und auch punkten“ sagt der Trainer und verweist auf die jüngste kleine Erfolgsserie von sechs Punkten aus fünf ungeschlagenen Spielen hin. Unter anderem holte sein Team beim Ligafünften Borussia Neunkirchen nach einem 0:2-Rückstand mit einem 2:2 noch einen Punkt. Einen Zähler gab es für die Homburger übrigens mit dem gleichen Ergebnis auch im Hinspiel beim VfB Dillingen. „Ich bin zuversichtlich, dass wir auch eine reelle Siegchance haben, auch wenn die aktuellen Tabellenstände beider Mannschaften etwas anderes aussagen“; sagt Sorg. Personell hat er aber einige Sorgen. Fraglich ist der Einsatz von Edin Masinovic wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel. Christopher Bugay klagt über eine Hüftverletzung. Auch Torjäger und Mannschaftskapitän Tim Klotsch ist wegen Bauchmuskelproblemen nicht ganz fit. Ob Benjamin Hamani wegen musklärer Probleme zur Verfügung steht, ist offen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung