„Hoffe auf einen knappen Sieg meiner Mannschaft“

„Hoffe auf einen knappen Sieg meiner Mannschaft“

In der Fußball-Bezirksliga Homburg geht es an der Tabellenspitze nach vier Spieltagen eng zu. Ganz oben thronen die Sportfreunde Walsheim, die bislang mit zwölf Zählern die volle Punkteausbeute einfahren konnten. Sie empfangen an diesem Sonntag um 15 Uhr mit dem Tabellenvierten SV Niederbexbach einen ebenfalls gut gestarteten Kreisvertreter. "Mit Andreas Klein verfügen die Niederbexbacher über einen guten und erfahrenen Trainer. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe und hoffe auf einen knappen Sieg meiner Mannschaft. Im Moment ist es nicht einfach, uns zu bezwingen", sagt Walsheims Trainer Horst Wenzel.

Die Walsheimer Sportfreunde spüren den Atem des derzeit ärgsten Verfolgers SG Erbach im Nacken. Die Elf von Trainer Frank Lebong ist bislang noch unbesiegt und gewann drei ihrer bisher vier Partien. An diesem Sonntag empfangen die Erbacher um 15 Uhr das Schlusslicht SV Heckendalheim. Ein Sieg sollte da Pflicht sein. "Unser Start war okay. Leider haben wir aber drei Verletzte zu beklagen", dämpft Lebong die Erwartungen. Passiert waren diese Blessuren beim jüngsten 9:3-Kanter-Heimsieg gegen den SC Ludwigsthal. Am schlimmsten erwischte es dabei Johannes Bay. Er zog sich einen Riss des Außenbandes im Knöchel sowie einen Anriss des Syndesmosebandes zu und muss nun längere Zeit pausieren. Auch Sebastian Schmitt wurde aufgrund von Knieproblemen ausgewechselt. Eine Diagnose gibt es noch nicht. Außerdem war für Torjäger Andreas Haas die Begegnung bereits nach 35 Minuten wegen muskulärer Probleme vorzeitig beendet. Zusätzlich fehlt noch Urlauber Pascal Krauß. Dafür ist Mathias Bernd aus dem Urlaub heimgekehrt und kann spielen.

sg-erbach.de