1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Heimat-, Kultur- und Verkehrsverein Jägersburg bestätigt Vorstand und wählt Beirat neu

Versammlung : In der Gustavsburg stehen Jubiläen an

Heimat-, Kultur- und Verkehrsverein Jägersburg bestätigt Vorstand und wählt Beirat neu.

() Der Heimat-, Kultur- und Verkehrsverein Jägersburg wird in diesem Jahr zum zehnten Mal den Hubertusmarkt in der Gustavsburg veranstalten. Daran wurde in der jetzigen Mitgliederversammlung erinnert, und auch darauf hingewiesen, dass im nächsten Jahr das Jubiläum „300 Jahre Hubertuskapelle“ anstehen wird. Während des Strandfestes über das erste Juliwochenende wird der aus Jägersburg stammende Künstler Armin Klein Zeichnungen, Aquarell- und Acrylbilder im Burgsaal zeigen. In der Ausstellung während des Weihnachtsmarktes, bei dem der Verein stets Kooperationspartner des Ortsrates ist, gibt die Künstlergruppe um den Homburger Maler Gerd Spychaj Einblicke in ihr Schaffen.

Am 29. September ist wieder das Trio „Wood & Keys“ in der Burg zu Gast und am 20. Oktober das Mainzer Kammerorchester. Am Tag zuvor werden wieder Wanderer auf Einladung von Waldmohrer Vereinen an einem Weinstand in der Gustavsburg eine Pause einlegen. Mit dem Nachbarort wird man ohnehin intensiver zusammenarbeiten. Unter anderem wird der Verkehrsvereinsvorsitzende im Herbst im Festsaal des Bürgerhauses in Waldmohr einen zweiteiligen Vortrag über „Burgen und Schlösser der Pfalz“ halten. Die sechstägige Studienfahrt des Verkehrsvereins wird im Juni zu den Schlössern der Loire führen, die Tagesfahrt am Tag der Deutschen Einheit im Oktober nach Straßburg.

In der Mitgliederversammlung standen turnusgemäß auch wieder Neuwahlen an. Der Vorstand wurde unter der Versammlungsleitung von Karl-Heinz Weckler ohne Gegenstimmen in seinen Ämtern bestätigt: Vorsitzender Gustl Altherr, stellvertretende Vorsitzende Jürgen Schäfer und Siegfried Biegaj, Kassenführer Walter Maaß und Protokollführer Wilfried Seng. Die Kasse prüfen Harry Braun und Helmut Steitz. In den Beirat wurden gewählt: Camilla Atmer-Steitz, Elke Bernd, Rudi Edinger, Kurt Geimer, Michael Germann, Walter Gutting, Marie Louise Körner, Walter Schackmar und Karl-Heinz Weckler.

In seinem Jahresbericht erinnerte der Vorsitzende an die herausragenden Kunstausstellungen des heute in Homburg lebenden Professors Al Samman und des Waldmohrers Norbert Weber, an die Konzerte mit Christian Brembeck und „Wood & Keys“ sowie an die Studienreisen nach Ligurien und Vianden mit Echternach.

Abschließend äußerte die Versammlung Unverständnis über die Entscheidung des Homburger Stadtrates bezüglich des Autobahnanschlusses Homburg Ost. Der Verein, der sich satzungsgemäß auch für die Naherholung in Jägersburg einsetzt, sieht durch die sogenannte Variante 2 zum Autobahnanschluss Ost einen erheblichen Eingriff in den Waldbestand, abgesehen von den zigfach höheren Kosten gegenüber einer Anbindung unmittelbar bei der jetzigen Autobahnunterführung der Landstraße 218.