1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Harfenklänge in höchster Vollendung

Harfenklänge in höchster Vollendung

Homburg. Einen musikalischen Hochgenuss erlebten die zahlreichen Musikinteressierten in der evangelischen Stadtkirche in Homburg. Mit einem Benefizkonzert begeisterte die junge Künstlerin Mariam Fathy alle Zuhörer mit ihrer Harfe. Eingeladen zu diesem Ereignis hatte die "Projektgruppe Kinder und Jugendliche" der Psychosozialen Projekte Saarpfalz

Homburg. Einen musikalischen Hochgenuss erlebten die zahlreichen Musikinteressierten in der evangelischen Stadtkirche in Homburg. Mit einem Benefizkonzert begeisterte die junge Künstlerin Mariam Fathy alle Zuhörer mit ihrer Harfe. Eingeladen zu diesem Ereignis hatte die "Projektgruppe Kinder und Jugendliche" der Psychosozialen Projekte Saarpfalz. In ihrer Begrüßung stellte Mitglied Martina Jochum die Arbeit der Projektgruppe kurz vor, bevor sie den Weg für eine musikalisch hochwertige Darbietung freimachte. Nach ihrem Gastspiel vor zwei Jahren war es schon der zweite Auftritt von Fathy in der Homburger Stadtkirche. Bei diesem Benefiz-Konzert spielte die 23-Jährige Werke von John Parry, Gabriel Fauré, André Caplet, Alun Hoddinott, Ludwig Spohr, Domenico Scarlatti, Gabriel Pierné sowie Manuel de Falla.Mit diesem Programm nimmt Fathy übrigens an einem internationalen Harfen-Wettbewerb, der bis zum 9. April dauert, in Wales teil. Als einzige deutsche Vertreterin tritt sie gegen 45 Harfinisten aus aller Welt an. Knapp 90 Minuten konnten Musikfreunde dem bezaubernden Spiel von Fathy auf diesem keineswegs veralteten Musikinstrument lauschen. Die 1987 geborene Künstlerin begann nach dem Umzug ins Saarland im Alter von neun Jahren mit dem Harfenspiel. Sie nahm Unterricht bei Musiklehrerin Sabine Schäfers aus Homburg, welche beim Benefizkonzert unter den Zuhörern war. Zwischen 1998 und 2005 nahm sie mehrfach am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil, wo sie mit ersten Preisen ausgezeichnet wurde.Seit 2007 studiert Fathy an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin in der Klasse von Professor Maria Graf. Es folgten Meisterkurse bei Maria Graf und Isabelle Moretti. Seit 2008 konzertiert die 23-Jährige solistisch als Stipendiatin der Jehudi Menuhin Stiftung "live music now" und ist seit diesem Jahr Akademistin der Orff-Akademie des Münchner Rundfunkorchesters.Der Erlös des Benefizkonzertes kommt der "Projektgruppe Kinder und Jugendliche" aus Homburg zugute, welche ehrenamtlich für die Belange psychisch erkrankter oder gefährdeter Kinder und Jugendlicher arbeitet. So finanziert die Gruppe unter anderem ein Projekt mit musiktherapeutischen Elementen in Schulen, welches zum Abschluss mit einer Performance endet. re

Auf einen BlickDie Projektgruppe Kinder und Jugendliche ist Teil des Vereins Psychosoziale Projekte Saarpfalz (PSP) in Homburg. Sie hilft Kindern und Jugendlichen, die von psychischen Erkrankungen betroffen oder bedroht sind. Alle Aktivitäten werden aus Spenden finanziert. Weitere Infos unter Tel. (0 68 54) 80 27 21 oder(0 68 26) 23 77 sowie im Internet unter www.kinderprojekte.org. re