1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Hallenfußball-Turniere im Sportzentrum Homburg-Erbach

Fußball-Stadtmeisterschaft in Homburg : Der FCH II will seinen Titel verteidigen

Die Schiedsrichter-Gruppe Homburg richtet von Freitag bis Sonntag wieder mehrere Hallenfußball-Turniere im Sportzentrum Homburg-Erbach aus.

Bereits kurz nach dem Jahreswechsel freuen sich die Homburger Fußball-Vereine auf den Höhepunkt ihrer Wintersaison. Vom heutigen Freitag an bis Sonntag, 5. Januar, finden im Sportzentrum Homburg-Erbach unter der Regie der Schiedsrichter-Gruppe Homburg die Homburger Hallen-Stadtmeisterschaften 2020 statt. Für die Homburger Schiedsrichter ist es der Beginn eines besonderen Jubiläumsjahres. Im September wird das 100-jährige Bestehen mit einem großen Festakt gefeiert.

Doch zunächst einmal gilt die gesamte Aufmerksamkeit den Hallen-Stadtmeisterschaften und den vielen Rahmenturnieren. Den Auftakt dieser Großveranstaltung bildet am Freitag ab 17 Uhr ein D-Jugend-Blitzturnier. Am Start sind: FC Palatia Limbach I, JSG Wattweiler-Saarpfalz, SG SF Walsheim (Gruppe A), SG Erbach, FC Homburg und FC Palatia Limbach II (Gruppe B). Das Finale ist für 18.50 Uhr vorgesehen. Ab 19.30 Uhr folgt das Walter-Eisel-Gedächtnisturnier der Schiedsrichter-Gruppen. Dabei wollen die Unparteiischen der Gruppen Homburg, St. Ingbert, Höcherberg, Blies und Neunkirchen unter Beweis stellen, dass sie gut mit dem Fußball umgehen können. Die letzte Partie im Modus „Jeder gegen Jeden“ beginnt um 21.18 Uhr.

Auch der Samstag ist mit Hallenfußball vollgepackt. Beim E-Jugend-Turnier ab 10 Uhr gibt es folgende Teilnehmer: SG Höcherberg, FC Homburg II, SpVgg. Einöd-Ingweiler I, TSC Zweibrücken (Gruppe A), FC Homburg I, SpVgg. Einöd-Ingweiler II, SG Erbach und SV Kirkel (Gruppe B). Die Platzierungsspiele beginnen um 12.30 Uhr und enden um 13.30 Uhr.

Um 14 Uhr beginnt dann der Höhepunkt der dreitätigen Veranstaltung. Bei den Aktiven wird der Nachfolger des Titelverteidigers FC Homburg II gesucht. Die Teilnehmer sind: SpVgg. Einöd-Ingweiler, SG Erbach, TuS Lappentascherhof, SV Kirrberg (Gruppe A), SV Beeden, FC Homburg, SV Bruchhof-Sanddorf, SV Reiskirchen (Gruppe B), SV Genclerbirligi Homburg, SV Schwarzenbach, FSV Jägersburg und SC Union Homburg (Gruppe C). Die Vorrunde endet um 19.39 Uhr mit der Begegnung zwischen dem SV Schwarzenbach und dem SC Union Homburg. Ans Eingemachte geht es dann am Sonntag ab 14 Uhr in der Zwischenrunde. Dafür qualifiziert sind die jeweiligen Erst- und Zweitplatzierten sowie die beiden besten Gruppendritten. Das Halbfinale beginnt um 18.10 Uhr. Um 19.30 Uhr wird dann im mit großer Spannung erwarteten Finale der neue Homburger Fußball-Stadtmeister ermittelt.

Am Sonntagvormittag findet außerdem noch ab 10 Uhr ein Frauen-Turnier statt. Beteiligt sind: SV Spiesen, FC Homburg, SV Ixheim-Einöd, FV Bischmisheim (Gruppe A), SG Medelsheim, TuS Jägersfreude, 1. FFG Homburg und SV Bruchhof-Sanddorf. Die Platzierungsspiele beginnen um 12.30 Uhr, das Finale ist für 13.15 Uhr vorgesehen.

„Wir haben an den drei Tagen ungefähr 65 Helfer im Einsatz – etliche davon sind an zwei oder sogar noch mehr Diensten beteiligt. Außerdem pfeifen 27 Kollegen“, erklärt Daniel Schmitz. Er ist der Obmann der Schiedsrichter-Gruppe Homburg und der 1. Vorsitzende des Fördervereins der Schiedsrichter-Gruppe Homburg. Freitags ist der Eintritt frei. Samstag und sonntags kostet die Tageskarte jeweils drei Euro. Außerdem ist ein Zweitages-Ticket für fünf Euro erhältlich. Schmitz hofft insgesamt auf „über 1000 Zuschauer“. Bei den Aktiven seien der FSV Jägersburg, SV Schwarzenbach und Titelverteidiger FC Homburg die Favoriten auf den Turniersieg. Hinzu käme noch „meist eine Überraschungsmannschaft“.

Es gibt auch attraktive Preise zu gewinnen. Bei den Aktiven erhält der Gewinner 300 Euro und den Siegerpokal des Stadtverbandes für Sport der Stadt Homburg. Die dahinter platzierten Mannschaften dürfen sich über 200, 100 beziehungsweise 50 Euro freuen. Beim Walter-Eisel-Turnier und den Frauen gibt es für den Ersten jeweils 50 Euro und einen Spielball. Alle übrigen Turnierteilnehmer erhalten einen Spielball. Und bei der D- und E-Jugend geht es um den Gewinn eines Spielballs. Sämtliche Spieler erhalten außerdem eine Medaille.