1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Großbrand bei Mobius Technologies in Homburg

Homburg : Riesige Rauchsäule nach Großbrand über Homburg

Die Rauchsäule war im halben Saarland zu sehen: Am 19. März, kurz nach 15.30 Uhr, war in einer Werkshalle der Firma Mobius Technologies hinter der Mainzer Straße im Industriegebiet ein Großfeuer ausgebrochen.

Durch einen technischen Defekt hatten 500 Tonnen eines Kunststoffgranulats Feuer gefangen. Dicker schwarzer Qualm lag über der Stadt, das Hallendach stürzte ein. Die Feuerwehr leistete großartige Arbeit und bekam den riesigen Brand nach stundenlanger Schwerstarbeit in den Griff. Doch auch in den folgenden Wochen mussten die Floriansjünger immer wieder ausrücken, um Glutnester zu löschen. Am 1. April hatte die Feuerwehr den Brandherd offiziell an die Polizei übergeben, die die Ermittlungen wenige Tage danach stoppen musste, weil erneut Hallenteile einsturzgefährdet waren. Derweil entbrannte eine Debatte um die Giftigkeit der verbrannten Kunststoffmaterialien. Über Blausäure-Gefahr wurde spekuliert. Doch die zuständigen Behörden gaben Entwarnung.