Glanzvolle Musik aus der Post-Genesis-Zeit

Glanzvolle Musik aus der Post-Genesis-Zeit

Es wird wieder aufgetischt im Homburger Musikpark. Diesmal hat sich am Freitag ein Peter-Gabriel-Tributeprojekt angesagt: das Trio Sledgehammer.

Es ist wieder einmal Musikparkzeit: Am kommenden Freitag, 4. November, gastiert um 20 Uhr die Peter-Gabriel-Tribute-Band Sledgehammer an diesem besonderen Homburger Veranstaltungsort. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Das Trio Sledgehammer beweist immer wieder eindrucksvoll, wie die meisten Stücke von Peter Gabriel nach der Trennung von Genesis auch mit kleinem Besteck für das Publikum in ihrem Ausdruck und Glanz bestehen können, schreiben die Veranstalter über die Band. Donovan Aston ist an den Keyboards nicht nur unter Musikern ein Begriff, auch als Sänger ist er am Klavier in ganz Deutschland mit seiner "Phil Collins & Genesis Solo-Show" unterwegs. Für das junge Projekt Sledgehammer spielt Aston nicht nur Keyboards und Gitarre, er übernimmt auch den anspruchsvollen Gesangspart. Unterstützt von zwei Musikerkollegen, mit denen er schon bei anderen Projekten fruchtbare Zusammenarbeit an Bass & Drums erlebt hat, ist die Besetzung komplett. Jörg Feser spielt Bassgitarre und beeindruckt mit seiner Vielfalt an Klängen und Spieltechniken. Er ist neben Sledgehammer unter anderem auch mit der Phil Collins & Genesis Tribute-Band True Collins unterwegs.

Für das Schlagzeug greift Donovan Aston auf Erik Schüssler zurück, der sich früher bei Nursery Cryme bewiesen hat und auch mit True Collins am Instrument anspruchsvolle Musik mitzugestalten weiß.

Karten für das Konzert am Freitag gibt es für 15 Euro beim Kulturamt der Stadt Homburg , im Internet unter www.ticket-regional.de/homburg sowie bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und für 18 Euro an der Abendkasse. Für weitere Informationen steht die Homburger Kulturgesellschaft unter E-Mail kultur@homburg.de oder unter Tel. (0 68 41) 10 11 72 zur Verfügung.