1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Gemütlich und umweltbewusst, aber auch langweilig

Gemütlich und umweltbewusst, aber auch langweilig

Mandelbachtal. Die Gemeinde Mandelbachtal wird von Jugendlichen in Sachen Jugendfreundlichkeit mit der Schulnote 3,6 beurteilt. Das ist das Ergebnis des landesweiten Fragebogen-Tests "Ding Dein Dorf", den der Landesjugendring Saar zusammen mit Partnern durchgeführt hat. Insgesamt hatten sich landesweit rund 1900 Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren beteiligt

Mandelbachtal. Die Gemeinde Mandelbachtal wird von Jugendlichen in Sachen Jugendfreundlichkeit mit der Schulnote 3,6 beurteilt. Das ist das Ergebnis des landesweiten Fragebogen-Tests "Ding Dein Dorf", den der Landesjugendring Saar zusammen mit Partnern durchgeführt hat. Insgesamt hatten sich landesweit rund 1900 Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren beteiligt. Für 23 Städte und Gemeinden im Land wurden jetzt detaillierte Ergebnisse veröffentlicht, im Saarpfalz-Kreis für Homburg und Mandelbachtal. An Mandelbachtal kritisieren die Jugendlichen eingeschränkte Mobilität und unzureichende Angebote an Plätzen und Einrichtungen speziell für sie. Die Kreisstadt Homburg erreichte in der Benotung genau den Landeschnitt von 3,0 (wir berichteten). In Homburg kamen lediglich 55 ausgefüllte Bögen zurück, die als nicht repräsentativ eingestuft werden können. Das gilt auch für Mandelbachtal mit 31 Befragten.Wie der Landesjugendring weiter mitteilt, werde die Gemeinde Mandelbachtal im Vergleich zum Saarpfalz-Kreis und dem Saarland insgesamt gemütlicher, sicherer und weniger fremdenfeindlich beschrieben, demgegenüber aber auch ärmer, langweiliger und wenig abwechslungsreich. Die räumlich heterogene und weitläufige Struktur der Gemeinde schlage sich in den Äußerungen der Befragten deutlich nieder, die aus verschiedenen Ortsteilen stammen. "Die Jugendlichen scheinen trotz der räumlichen Entfernungen - zumindest aber in ihren jeweiligen Ortsteilen - sehr ausgeprägt zusammenzuhalten und gemeinsam Aktivitäten zu organisieren: ,Gemeinsam stellen wir etwas auf die Beine, was uns die Erwachsenen nicht zutrauen'", so die Bewertung des Landesjugendrings. Der ländliche Charakter im Mandelbachtal bringe für Jugendliche Vor- aber auch Nachteile mit sich. Einerseits werde die Natur als großes Plus empfunden, andererseits fehle es jedoch an Angeboten, die insbesondere den Konsum-Interessen der Jugendlichen entgegenkämen (Einkaufsmöglichkeiten, Kneipen). Deutlich zu kritisieren sei die eingeschränkte Mobilität, die in Kombination mit nicht passgenauen Angeboten an Einrichtungen und Plätzen für Jugendliche als problematisch empfunden werde. ert