1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Gemeinsamer Austausch über partnerschaftliches Arbeiten

Gemeinsamer Austausch über partnerschaftliches Arbeiten

Die Partnerschaft zwischen dem Saarpfalz-Kreis und Przemyl im Südosten Polens ist nicht neu. Doch nun brach Landrat Theophil Gallo zum Antrittsbesuch auf. Zahlreiche Einblicke und neue Projektideen bringt man mit.

Seinen polnischen Amtskollegen Jan Paczek lernte Saarpfalz-Landrat Theophil Gallo bereits im Mai kennen, als dieser gemeinsam mit einer fünfköpfigen Delegation aus dem Kreis Przemyl das fünfjährige Bestehen der offiziellen Kreispartnerschaft im Saarpfalz-Kreis feierte. Nun galt es, die Möglichkeiten für eine weitere Entwicklung der Partnerschaft im Landkreis Przemyl auszuloten. Gemeinsam mit Vertretern des Kreistages und der Kreisverwaltung plante Gallo bei seinem Antrittsbesuch bei den polnischen Freunden dieser Tage mit verantwortlichen Ansprechpartnern vor Ort die künftigen deutsch-polnischen Aktivitäten in den Kreisen.

Ein Wochenende erscheint viel zu kurz, um den im Südosten Polens an der Grenze zur Ukraine liegenden Partnerkreis Przemyl gänzlich zu erkunden, zumal Landrat Paczek und seine Mitarbeiter ein ebenso buntes wie auch anspruchsvolles Programm vorbereitet hatten, das einerseits das Potenzial ihres Kreises präsentierte und andererseits genügend Austauschgespräche mit den Beteiligten bot, heißt es in einer Mitteilung des Saarpfalz-Kreises. Begleitet vom Ersten Kreisbeigeordneten Dieter Knicker, dem Dezernenten für Umwelt, Bildung und Bauen, Gerhard Mörsch, dem Kreistagsmitglied und langjährigen Begleiter des deutsch-polnischen Austauschs, Dieter Hamm, sowie der Partnerschaftsbeauftragten Violetta Frys besuchte der saarpfälzische Landrat verschiedene Einrichtungen im Kreis Przemyl.

Eine davon war das Ökumenische Seniorenheim in Prakowce, für das der Besuch der deutschen Delegation ein wichtiges Ereignis bedeutete. Sowohl die Bewohnerinnen und Bewohner als auch die das Pflegeheim betreibenden Nonnen nahmen die Delegation herzlich auf.

Auch das Treffen mit der Freiwilligen Feuerwehr in Kniayce war eine bemerkenswerte Station. Nach Besichtigung der dortigen Feuerwache und Gesprächen mit dem Feuerwehrhauptmann Aleksander Dzimira war einhellige Meinung, in dem Bereich eine Kooperation eingehen zu können. Von polnischer Seite kam die Einladung, 2018 das 60-jährige Bestehen der Feuerwehr auch gemeinsam zu begehen.

Wie das Saarland schloss sich der Landkreis Przemyl auch dem europäischen Schutzgebietsnetz Natura 2000 an, welches das Naturerbe mit internationalen Standards für zukünftige Generationen bewahrt. Die Vielfalt der polnischen Flora konnte die Delegation im botanischen Garten "Arboretum" in Bolestraszyce bewundern, wo seit über vierzig Jahren die verschiedensten Arten von Pflanzen präsentiert werden. Der Partnerkreis Przemyl verfügt aber auch über ein beeindruckendes, reiches kulturelles Erbe. Die Gastgeber vermittelten der Delegation mit der Besichtigung des Schlosses in Krasiczyn, eines der schönsten Denkmäler der polnischen Renaissance, einen Eindruck.

Die Altstadt von Przemyl und das Sanktuarium in der Klosterkirche in Kalwaria Pacawska waren weitere ausgewählte Beispiele der historischen Schätze im Landkreis Przemyl.