Geflügel von der schönsten Seite

Geflügel von der schönsten Seite

Altstadt. Zum Mittelpunkt der saarpfälzischen Geflügelzüchter wird über zwei Tage hinweg die Hugo-Strobel-Halle auf der Altstadter Heide. Der Mehrzweckbau, sonst in der Regel sportlichen Aktivitäten vorbehalten, ist am letzten Wochenende im Oktober Schauplatz der saarpfälzischen Kreisgeflügelschau

Altstadt. Zum Mittelpunkt der saarpfälzischen Geflügelzüchter wird über zwei Tage hinweg die Hugo-Strobel-Halle auf der Altstadter Heide. Der Mehrzweckbau, sonst in der Regel sportlichen Aktivitäten vorbehalten, ist am letzten Wochenende im Oktober Schauplatz der saarpfälzischen Kreisgeflügelschau.Über 500 Stück Federvieh unterschiedlicher Arten und Rassen werden sich dann in dem Kirkeler Ortsteil ein Stelldichein geben. Veranstalter der Ausstellung ist der Altstadter Rassegeflügelzuchtverein 1929. Neben großen Hühnern und Zwergrassen gibt es auch Wassergeflügel in Gestalt von Gänsen und Enten sowie nicht zuletzt auch Tauben zu sehen. Aussteller kommen aus sämtlichen neun Vereinen des Saarpfalz-Kreises, und darunter befinden sich auch eine ganze Reihe von Nachwuchszüchtern.

Bei der Schau werden sowohl die Kreismeisterschaft als auch vereinsinterne Titelkämpfe ausgetragen. Der größte regionale Verein, der RGZV Rohrbach, verbindet die Kreisschau ebenso wie der Gastgeber und der Erbacher Verein mit der eigenen Vereinsmeisterschaft. Sechs Preisrichter, die aus dem Saarland und aus Rheinland-Pfalz kommen, werden am Freitag, 28. Oktober, den ganzen Tag über in der Halle zugange sein, um die ausgestellten, herausgeputzten Tiere zu bewerten. Das Programm sieht vor, dass die Ausstellung des schönsten Federviehs am Samstag, 29. Oktober, zehn Uhr, für das interessierte Publikum ihre Pforten öffnet. Die Schau ist an diesem ersten Tag bis 18 Uhr zugänglich, dann beginnt der traditionelle Züchterabend, zu dem alle Interessierten eingeladen sind.

Am Sonntag, 8. Oktober, ist die Schau zwischen zehn und 17 Uhr in Augenschein zu nehmen. Küche und Keller hat der gastgebende Verein. Über die beiden Tage hinweg findet zudem eine Tombola mit vielfältigen Gewinnen statt.

Sonntags um 16 Uhr steht die Siegerehrung des Fotowettbewerbs "Unser liebes Federvieh" auf dem Stundenplan. "50 Aufnahmen wurden eingereicht, und die sind wirklich sehenswert", unterstreicht Erhard Denne, der Vorsitzende der Altstadter Züchter. Wer Sieger der Konkurrenz wird, entscheiden im Übrigen die Besucher der Ausstellung: Sie haben Gelegenheit, die in der Halle präsentierten Bilder zu bewerten. Unter den Gästen, die sich als "Juroren" betätigen, werden weitere Preise verlost.

Mehr von Saarbrücker Zeitung