1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Für die nächste Generation vorsorgen

Für die nächste Generation vorsorgen

Homburg. Gleich zwei Vorträge bietet die Homburger Volkshochschule in der nächsten Zeit an: Die meisten Eltern sorgen sich schon frühzeitig über die finanzielle Altersvorsorge ihrer Kinder. Aber auch Großeltern wollen oft ihren Teil zur Ausbildung und finanziellen Sicherheit ihrer Enkel beitragen. In einem Vortrag der VHS Homburg am Montag, 27

Homburg. Gleich zwei Vorträge bietet die Homburger Volkshochschule in der nächsten Zeit an: Die meisten Eltern sorgen sich schon frühzeitig über die finanzielle Altersvorsorge ihrer Kinder. Aber auch Großeltern wollen oft ihren Teil zur Ausbildung und finanziellen Sicherheit ihrer Enkel beitragen. In einem Vortrag der VHS Homburg am Montag, 27. April, um 19 Uhr in der Paul-Weber-Schule, erfahren die Teilnehmer, welche Anlage- beziehungsweise Ansparformen dazu geeignet sind und wie man sicherstellen kann, dass die zugedachten Mittel tatsächlich den Kindern beziehungsweise Enkeln zufließen und auch zu den beabsichtigten Zwecken eingesetzt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro. Um ein ganz anderes Thema geht es am Mittwoch, 29. April, um 19 Uhr in der Paul-Weber-Schule bei einem Vortragsabend zum Thema "Was tun bei anstehender Trennung?". Eine Rechtsanwältin klärt die Teilnehmer in dem Vortrag auf über Unterhaltszahlungen, Sorgerecht für die Kinder, Unterstützung durch öffentliche Einrichtungen und vieles mehr. Die Eintrittsgebühr beträgt drei Euro. redUm Anmeldung für beide Veranstaltungen wird gebeten: VHS Homburg, Am Forum 5, 66424 Homburg; Telefon (06841) 101 106; Fax (06841) 101 288; E-Mail vhs@homburg.de.