Führung durch das historische Homburg

Führung: : Mit Siebenpfeiffer auf historischen Pfaden in Homburg

Wo Siebenpfeiffer seine letzte Nacht in Homburg zubrachte, wo Wirth mit der Schlafmütze auf dem Kopf die Polizei empfing und wie Homburger Bürger mit ihren Pferdefuhrwerken zum Hambacher Fest gelangten - solche Episoden gehören mit zu dem Rundgang durch Homburg, zu dem am Donnerstag, 16. Mai, die Siebenpfeiffer-Stiftung einlädt.

Die Exkursion – die erste derartige für dieses Jahr - gilt jenen Schauplätzen, an denen im Vorfeld des Hambacher Festes ein Stück deutscher Demokratiegeschichte geschrieben wurd. Treffpunkt ist um 18 Uhr vor dem Siebenpfeiffer-Haus, Kirchenstraße 8. Die Begehung dauert etwa anderthalb Stunden, die Teilnahme ist kostenlos. Bis September finden diese Kostümführungen jeweils einmal im Monat statt.