1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

„Fühle mich Homburg verbunden“

„Fühle mich Homburg verbunden“

Neben Jeanette Biedermann und ihrer Band Ewig, dem Schauspieler Tom Beck und dem Duo Glasperlenspiel ist bei der Festa Italiana von 13. bis 16. August in Homburg auch wieder ein Stammgast mit dabei: Giovanni Zarrella. Das Ex-Mitglied der „Popstars“-Band „Bro'Sis“ ist heute als Musiker und Moderator tätig. SZ-Mitarbeiter Marko Völke sprach vorab mit dem Deutsch-Italiener.

Welche typisch italienischen und deutschen Eigenschaften besitzen Sie?

Zarrella: Typisch italienisch ist eigentlich mein kompletter Lifestyle: Meine Art zu sein, vor allem aber, dass die Familie besonders groß für mich geschrieben wird. Da gibt es einen heiligen Sonntag, an dem wir alle zusammensitzen und uns erzählen, was gut war, was nicht so gut war. Typisch deutsch ist meine Art zu arbeiten, meine Genauigkeit, meine Ordnung zu Hause. Die Eigenschaften, die ich an den Deutschen besonders schätze.

Was halten Sie davon, dass die Serie "Popstars" wieder ins Fernsehen zurückkehrt?

Zarrella: Ich finde es wirklich gut, dass "Popstars" wieder zurückkommt. Es ist eine Möglichkeit mehr für Künstler und Musiker , sich zu präsentieren und eine Chance im Musikgeschäft zu ergreifen. Wenn "Popstars" die Sache so ernst angeht wie bei uns damals, kann mit den Künstlern wirklich Großes passieren.

Eine Wiedervereinigung ihrer "Popstars"-Band "Bro'Sis" ist aber wohl endgültig vom Tisch, oder?

Zarrella: Ich glaube nicht, dass es eine richtige "Bro'Sis"-Reunion geben wird, aber kann mir durchaus vorstellen, dass Ross und ich mal gemeinsam mit einer schönen Live-Band auf Tour durch Deutschland gehen und die "Bro'Sis"-Songs in Akustikversion präsentieren. Darüber haben wir beide auch schon mal gesprochen.

Welche weiteren Projekte stehen an?

Zarrella: Es gibt weitere Moderationspläne - und die sind großartig. "Sport1" hat die exklusiven Übertragungsrechte an der Europa-League erworben, und ich werde gemeinsam mit einem Kollegen diese fantastische Sendung moderieren. Das ist für mich persönlich wirklich ein Highlight, einer der großen Momente in meiner Karriere .

Mit Ihrer Ehefrau, dem Fotomodel Jana Ina, haben Sie mehrere TV-Doku-Soaps gedreht und viel aus Ihrem Privatleben preisgegeben. Würden Sie das heute nochmal machen?

Zarrella: Wir haben bei der Dokusoap die Zuschauer an einer schönen Liebesgeschichte teilhaben lassen wollen. Aus heutiger Sicht war es damals auf jeden Fall die richtige Entscheidung, das genauso zu tun. Vielleicht hat der Erfolg, den Jana Ina und ich bis heute haben, auch damit zu tun, dass wir einen Einblick hinter die Kulissen zugelassen haben und die Zuschauer uns etwas persönlicher kennenlernen konnten.

Sie sind ein Stammgast der Festa Italiana . Wie kam es dazu?

Zarrella: Es ist definitiv so, dass die Festa Italiana jedes Jahr ein ganz besonderer Auftritt für mich ist, da ich mich durch viele enge Freunde sehr verbunden fühle mit Homburg und der Umgebung.

2015 spielen Sie dort auch mit ihrer Band "Vintage Vegas". Was erwartet die Besucher?

Zarrella: "Vintage Vegas" ist eine Band, die den Swop-Sound erfunden hat. Swop steht für Swing meets Pop. Die Zuschauer können sich auf das moderne "Rat Pack" freuen.

Zum Thema:

Auf einen BlickProgramm-Höhepunkte der "Festa Italiana " im Überblick: 13. August: 20 Uhr: Klassik-Open-Air mit dem Homburger Sinfonieorchester unter der Leitung von Jonathan Kaell sowie den Solisten Sylvia Hamvasi und Bariton James Bobby.14. August: ab 20.15 Uhr: Giovanni Zarrella mit seinem Vater Bruno, Band und dem Trio Vintage Vegas.15. August: 20 Uhr: Schauspieler Tom Beck & Band; 21.45 Uhr: Jeanette Biedermann mit ihrer Band Ewig.16. August: 9 Uhr: "Radio-Salü-Mitkoch-Show" mit Glasperlenspiel; 17.30 Uhr: "Amore Show" mit Ex-Siegern der TV-Serien "Bachelor" und "Bachelorette"; 21 Uhr: Ayman. mv