1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Fröhlicher Start in den SchulalltagBuchpakete und ein neuer Spielplatz

Fröhlicher Start in den SchulalltagBuchpakete und ein neuer Spielplatz

Erbach. Angespannt, aufgeregt, voller Erwartung und mit bunten Schultüten im Arm: So sah er aus, der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Für insgesamt 331 Abc-Schützen wurden es gestern in den Grundschulen im Stadtgebiet Homburg nämlich ernst. Ab sofort gehören sie zu den über 8030 Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr eine Grundschule besuchen

Erbach. Angespannt, aufgeregt, voller Erwartung und mit bunten Schultüten im Arm: So sah er aus, der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Für insgesamt 331 Abc-Schützen wurden es gestern in den Grundschulen im Stadtgebiet Homburg nämlich ernst. Ab sofort gehören sie zu den über 8030 Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr eine Grundschule besuchen. "Wir nehmen für das Schuljahr 2009/20010 insgesamt 69 Schüler auf", teilte Alexander Ziegler, Schulleiter der Luitpoldschule in Erbach, beim Einschulungsgottesdienst im brechend vollen Thomas-Morus-Haus mit. "Ihr seid heute die Stars an diesem tollen Tag", wandte er sich an die gespannten und doch zum Teil ziemlich aufgeregten Schulneulinge, die ihre Schultüten fest an sich pressten. Mit Susanne Reichrath, der Staatssekretärin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, hatte sich an diesem Morgen hoher Besuch angesagt. Auch sie wies auf "diesen ganz besonderen Tag" für die Erstklässler hin und staunte über die farbenprächtigen "super Schultüten". Grund ihres Besuches in Erbach war die erstmals durchgeführte Schulbuchausleihe, die der Schulleiter der Luitpoldschule, Alexander Ziegler, für alle Homburger Grundschulen organisiert hatte. "Das Ausleihsystem soll die Familien entlasten", unterstrich sie. Während die Erstklässler in ihren die Klassen die ersten Schulstunden erlebten, verkürzte der Förderverein der Luitpoldschule wie immer die Wartezeit der Angehörigen mit Kaffee und Kuchen. Unter den neuen Schülern an der Luitpoldschule war auch Max Städtler aus Jägersburg. Er freue sich auf die Schule und vor allem aufs Malen, sagte der Sechsjährige. Seine Schultüte mit dem Astronautenmotiv hatte er mit seinen Paten gebastelt. Lilli Schwaerzli aus Erbach gab zu, ein bisschen aufgeregt zu sein. Obgleich viele Bekannte aus ihrem Kindergarten in dieselbe Klasse gehen werden. Naomi Seitz, sechs, freut sich auf eine Lehrerin, die schon ihre beiden Brüder unterrichtete: "Die ist ziemlich nett." Ganz begeistert war die sechsjährige Sina aus Erbach: "Ich freue mich dass es Hausaufgaben gibt, ich habe meinem Bruder schon geholfen." Für die musikalische Umrahmung des von Pfarrer Pirmin Weber gestalteten Einschulungsgottesdienstes sorgten die Kinder der Klasse 4.3 unter Leitung von Michaela Mathieu sowie der neue Pastoralreferent der Pfarrgemeinde St. Andreas, Oliver Wagner. reBexbach/Kirkel. Nicht nur in Homburg, auch in Bexbach und Kirkel hieß es gestern für die Abc-Schützen des Jahrgangs 2009: Auf zum ersten Schultag. In der Frankenholzer Schillerschule konnten 38 Mädchen und Jungen Klassenzimmerluft schnuppern. Schon vor der eigentlichen Einschulung hatten sich Bexbachs Bürgermeister Heinz Müller (SPD) zusammen mit Stadtratsmitglied Alexander Funk (CDU) davon überzeugt, dass bei der Premiere der Schulbuchausleihe alles wie geplant abgelaufen ist. Schulleiter Wolfgang Jochum stellte dabei den Anstrengungen der Stadt ein sehr gutes Zeugnis aus. "Das hat wirklich perfekt geklappt. Die einzelnen Schulbuchpakete wurden termingerecht in die einzelnen Klassenzimmer geliefert. Dort werden sie heute an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben." Rund um den Einschulungstag hatte der Förderverein der Schillerschule für die Erstklässler und ihre Eltern einiges arrangiert, bis hin zu kompletten Betreuung mit Kaffee und Kuchen für die wartenden Mamas und Papas. Und noch etwas hatte der Verein mit Jörg Streibert an der Spitze zeitgerecht hinbekommen: Mit über 2000 Euro Eigenmitteln und der Unterstützung der Stadt steht den Kindern aller Klassen nun ein neuer Spielplatzbereich auf dem Schulhof zur Verfügung. In Limbach fieberten 34 Kinder dem ersten Schultag entgegen. In der Grundschule nahe gelegenen Dorfhalle hatte das Kollegium unter Leitung von Rektor Reinhard Werner eine prächtige Einschulungsfeier organisiert. Mit viel Gesang, viel Applaus und viel Freude wurden die neuen Schülerinnen und Schüler von den Jungen und Mädchen der höheren Klassenstufen begrüßt. Reinhard Werner zeigte sich in seiner Begrüßung überzeugt, auch mit dem Jahrgang 2009 das hohe pädagogische Niveau der Schule fortführen zu können. thw

Auf einen Blick331 Kinder wurden an den Grundschulen in Homburg eingeschult: Davon 100 an der Grundschule Sonnenfeld mit Dependance Kirrberg, 69 an der Luitpoldschule (69), 65 Grundschule Einöd mit Dependance Beeden (65), 54 an der Grundschule Langenäcker (54) sowie 43 an der Grundschule Bruchhof-Sanddorf. Neuer Schulleiter in Bruchhof ist Rudolf Bubel und in der Langenäckerschule Nicole Trapp. re