1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Freiwilligendienst in der Diakonie

FSJ : Noch freie Plätze bei der Diakonie

Junge Menschen, die sich sozial engagieren wollen, können noch mit einem Freiwilligendienst beginnen.

Für junge Leute nach dem Schulabschluss stehen noch Plätze im Freiwilligendienst bei diakonischen Einrichtungen im Saarland zur Verfügung: im Haus der Diakonie in Völklingen, in der Landes-aufnahmestelle Lebach), in der Evangelischen Kirchengemeinde Obere Saar), bei der Arbeitsstelle für Integrationshilfen im Elementarbereich (AfI) in Völklingen, im Verein für Sozialpsychiatrie in Saarlouis sowie in den evangelischen Krankenhäusern in Saarbrücken und Neunkirchen. Dies teilte Stefanie Stein von der Presstelle der Diakonie mit.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) gibt nicht nur Einblick in den Alltag sozialer Berufe. Junge Leute können hier wertvolle Erfahrungen fürs Leben sammeln und sich in bisher unbekannten Arbeitsfeldern ausprobieren. Jeder, der einen Freiwilligendienst absolviert, erhält monatlich rund 390 Euro. Außerdem werden die Sozialversicherungsbeiträge übernommen. Die Diakonie bietet ihren Freiwilligen zudem eine Praxisbegleitung sowie Seminare zur Weiterbildung und zur Reflexion des Einsatzes.

Die Diakonie Saar bietet im Sinne der christlichen Nächstenliebe Menschen Hilfe und Beratung an. Wir stärken, fördern und unterstützen Hilfsbedürftige, trösten, pflegen, erziehen und bilden aus. Träger der Diakonie Saar mit über 1000 Mitarbeitenden im ganzen Saarland sind die evangelischen Kirchenkreise Saar-Ost und Saar-West. Als kirchliche Einrichtung ist die Diakonie Saar bei sozialen Fragestellungen Partnerin der evangelischen Kirchengemeinden im Saarland.

Weitere Informationen erteilt Thomas Spaniol, Tel. (06821) 95 62 71, E-Mail: freiwilligendienst@dwsaar.de