1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Feuerwehr Homburg rettet Katze und muss wegen Gasgeruchs ausrücken

Mehrere Einsätze in Homburg : Feuerwehr rettet eine Katze

Die Feuerwehr Homburg hat am Sonntagabend, 4. Oktober, eine Katze gerettet. Diese hatte sich in einem Innenhof in der Talstraße derart eingeschlossen, dass sie sich nicht mehr selbst befreien konnte, hieß es.

Sie saß hinter einer Stahltür auf einem Fensterbrett fest, war vermutlich von oben hineingesprungen. Die Mauer war für sie jedoch zu hoch, um wieder hinausgelangen zu können. Besorgte Anwohner hatten die Feuerwehr gerufen, die das Tier schließlich mit einer Steckleiter und einem Transportkorb retten konnte. Anschließend sei die Katze unverletzt wieder ausgesetzt worden.

Es standen in der Woche noch weitere Einsätze an: So wurden die Löschbezirke Homburg-Mitte, Einöd und Wörschweiler am Montagmorgen, 5. Oktober, um 4.11 Uhr wegen Gasgeruchs in die Marienstraße in Schwarzenacker gerufen. Vermutlich durch einen technischen Defekt sei es hier zu einer Verpuffung an einer Gasheizung gekommmen. Die Einsatzstelle wurde großräumig abgesperrt, die Heizung außer Betrieb gesetzt und die Gasleitung abgeschiebert. Verletzt wurde niemand, ebenso entstand kein nennenswerter Sachschaden.

 Zu einem Brandeinsatz mussten die Kräfte aus Homburg-Mitte, Einöd und Kirrberg am Montagmittag um 13.11 Uhr ausrücken. In einem Gebäude am Warburgring hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Ursache: angebranntes Essen in einer Mikrowelle. Die Feuerwehr erkundete den Bereich rund um die Mikrowelle – auch mit der Wärmebildkamera – und rückte schließlich wieder ab.