1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Feuer zerstört Wohnhaus in Homburg

Großeinsatz : Dach stürzt ein – Flammen zerstören Wohnhaus in Homburg

Innerhalb kürzester Zeit ist ein Feuer im selben Gebäude ausgebrochen.

Zum zweiten Mal hat es in einem Wohnhaus in Homburg gebrannt. Dabei stürzte Sonntagmittag (25. August) der Dachstuhl zusammen, wo das Feuer ausgebrochen war. Die Feuerwehren waren nach Angaben eines Polizeisprechers mit zwei Drehleitern im Einsatz. Kollegen aus dem benachbarten Waldmohr waren deshalb zusätzlich alarmiert worden.

Das Gebäude steht bereits seit geraumer Zeit leer und sollte nach Ermittlerauskunft ohnehin abgerissen werden. Bereits im Juni hatten Flammen hohen Schaden angerichtet. Damals zündelte es an der Rückseite.

Dieses Mal drohten die Flammen auf ein angebautes Nachbarhaus überzugreifen. Die dort lebende Frau kam in Sicherheit. Feuerwehrleute untersuchten das Dach ihres Hauses nach möglichen Glutnestern.

Zur Unglücksursache macht die Polizei bislang keine Angaben. Alles hänge auch davon ab, wie schnell sie ins Gebäude können, um danach zu forschen. Zuerst muss nämlich ein Statiker des Technischen Hilfswerks (THW) kontrollieren, ob das Wohnhaus einsturzgefährdet ist und damit das Risiko für die Ermittler zu groß ist. Ab 14 Uhr, seit der Alarm eingegangen war, ist die Zweibrücker Straße gesperrt.