Ferienaktion im Römermuseum in Schwarzenacker ab Anfang Juli

Welt der Römer in Schwarzenacker : Heute wird es erstmals römisch für Kinder

Ab Anfang Juli gibt es in Schwarzenacker viele Aktionen für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren.

Während der Ferien können sich Kinder immer dienstags in Römer verwandeln. Mal wird römisch gebaut, mal getöpfert oder gekocht.  Am heutigen Dienstag ist der erste Aktionstag für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren, jeweils in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr. Die römische Siedlung in Schwarzenacker war ein kleiner, gut funktionierender Mosaikstein im römischen Riesenreich, in dem sich wie unter einem Brennglas das Alltagsleben vor 2000 Jahren spiegelt.

Wer nicht gerade verreist ist, kann ab heute jeden Dienstagnachmittag im Römermuseum Schwarzenacker auf Zeitreise zu den alten Römern gehen.  „Ton trifft Schrift“ lautet das Motto in der ersten Ferienwoche. Am heutigen 2. Juli wird also geschrieben und getöpfert wie bei den Römern. Für das Wachstäfelchen und den Stilus (Stift) wird gesägt, geklebt, geschmirgelt und Wachs geschmolzen. Auf der Wachstafel und dem Getöpferten können erste Schreibversuche mit den Buchstaben und Zahlen der Römer unternommen werden.

Am 9. Juli begibt sich „Die Jupiter AG“ auf Entdeckungstour zur römischen Götterwelt. Spielerisch beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Namen und der Bedeutung einzelner Götter. Außerdem wird eine kleine Götterfigur gegossen. Für eine Tempelzeremonie wird duftendes Räucherwerk zusammengestellt und ein Musikinstrument gefertigt.

Die Aktionen finden jeweils dienstags von 14 bis ca. 18 Uhr für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahre statt. Der Preis beträgt 18,50 Euro pro Person (inkl. Material, Imbiss und Getränke). Die Mindestteilnehmerzahl liegt jeweils bei zehn Kindern. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel.: (0 68 48) 73 07 77 oder per E-Mail: info@roemermuseum-schwarzenacker.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung