Fechten: Imbsweiler überzeugt bei zwei Turnieren

Fechten: Imbsweiler überzeugt bei zwei Turnieren

Lars Imbsweiler von der Fechtabteilung des TV Homburg konnte bei seinen ersten beiden Turnieren im neuen Jahr gleich gute Ergebnisse feiern. Beim 23. Jugendfechtturnier "Kleiner Bembel" in Frankfurt belegte Imbsweiler unter 23 Teilnehmern im jüngeren Jahrgang der B-Jugend mit dem Degen den dritten Platz.

In der ersten Vorrunde erzielte der Homburger Nachwuchs-Fechter drei Siege und musste sich zweimal mit 3:5 geschlagen geben. In der Zwischenrunde drehte Imbsweiler richtig auf, er gewann drei Mal und musste nur eine 3:5-Niederlage hinnehmen. In den beiden anschließenden K.o.-Runden siegte er mit 10:4 gegen Ben Becht vom UFC Frankfurt und mit 10:7 gegen David Wolf vom FC Ravenstein. Im Viertelfinale focht der Homburger bei seinem 10:6-Sieg gegen Tim Oldenburg von der SSG Bensheim technisch gut und nervenstark. Im Halbfinale musste sich Imbsweiler dann knapp mit 8:10 dem späteren Sieger Alexander Knorr-Karamikolas (TV Heidelberg) geschlagen geben.

Danach kam er mit dem Florett beim 6. Arno-Anschütz-Gedächtnis-Turnier in Neunkirchen auf den zweiten Platz. Nachdem Imbsweiler im Halbfinale Lukas Linn (VT Zweibrücken) mit 10:6 geschlagen hatte, unterlag er im Finale Jonah Busch von Gastgeber TuS Neunkirchen mit etwas Pech nach Zeitablauf mit 8:9.

Mehr von Saarbrücker Zeitung