FCH II zu Gast in Neunkirchen – Sökler bleibt

Fußball : FCH II zu Gast in Neunkirchen – Sökler bleibt

Die Saarlandliga-Fußballer des FC Homburg II müssen am Samstag um 14 Uhr im alt ehrwürdigen Ellenfeldstadion bei Borussia Neunkirchen Farbe bekennen. Die Borussen belegen derzeit mit 37 Punkten den neunten Tabellenplatz und konnten sich am Mittwoch durch einen 3:2-Sieg beim Bezirksligisten SV Altstadt für das Saarlandpokal-Halbfinale qualifizieren.

Die Homburger stehen mit 22 Zählern auf Rang zwölf und müssen noch um den Klassenverbleib bangen. Die jüngste 1:2-Heimniederlage gegen den direkten Konkurrenten SF Rehlingen-Fremersdorf hatte ein Vorrücken ins sichere Tabellenmittelfeld verhindert.

„Gegen den Traditionsverein Borussia Neunkirchen ist mit Sicherheit jeder motiviert. Im Ellenfeld zu spielen, ist immer etwas besonderes. Die bisherigen drei Spiele in der Saarlandliga sind jeweils unentschieden ausgegangen“, sagt Homburgs Trainer Andreas Sorg. Man sei in Neunkirchen mit Sicherheit nicht chancenlos, auch wenn die Borussia zuletzt deutlich mit 5:1 beim SV Rohrbach siegte. Er geht davon aus, dass ein mitspielender Gegner wie die Neunkircher seiner Mannschaft eher liegt als tief stehende Konkurrenten.

Gegenüber der Heimniederlage gegen Rehlingen-Fremersdorf muss Sorg auf Schlussmann Mark Redl und Luca Plattenhardt verzichten. Beide werden im Spiel der Ersten beim 1. FC Saarbrücken im Kader stehen. Dafür sollen Christian Lensch, Sven Sökler, Gaetano Giordano und Michael Müller weiterhin das Saarlandliga-Team unterstützen. Sökler bleibt der Zweiten genau wie der derzeit verletzte Torhüter Eric Höh über das Saisonende hinaus erhalten. „Es freut mich natürlich, dass uns beide die Treue halten. Es ist auch gerade jetzt das richtige Signal, Höh trotz seiner Verletzung den Rücken zu stärken. Und von der Erfahrung von Sökler können wir natürlich alle profitieren“, betont Sorg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung