FC Homburg setzt auf Jugend

Homburg · Mit den 19-jährigen Kai Roob, Joel Ebler und Tim Schneider aus der eigenen U19-Regionalligamannschaft, sowie dem 24-jährigen Innenverteidiger Alexander Hahn vom Regionalligisten 1. FC Saarbrücken stehen die ersten vier Neuen für den Oberligakader des FC Homburg der Saison 2017/18 fest.

FCH-Trainer Jürgen Luginger findet es positiv, dass der FCH den Talenten aus dem eigenen Nachwuchs die Chance geben wird, sich weiter sportlich zu entwickeln. Mit Spielern aus der eigenen Jugend könne man noch mehr Identifikation mit dem FCH schaffen. Er sei überzeugt, dass diese Jungs den Sprung in die Oberliga-Elf schaffen könnten. Dazu müsse man ihnen aber auch Zeit geben, sich in den Aktivenbereich zu integrieren.

Schon in der vergangenen Saison standen mit Tobias Zöllner und Torhüter Eric Höh zwei ehemalige U19-Spieler des FC Homburg im Regionalligakader der Grün-Weißen. Hahn, spielte unter anderem für den SV Werder Bremen, für deren U23 er 24 Spiele in der 3. Liga absolvierte. Über den SV Meppen kam Alexander Hahn 2014 zum 1. FC Saarbrücken, für den er 74 Regionalligaspiele absolvierte und dabei sechs Treffer erzielte. Beim FC Homburg unterschrieb der 1,83 Meter große Innenverteidiger einen Vertrag bis Juni 2018. Dieser verlängert sich bei Aufstieg des FCH in die Regionalliga automatisch um zwei weitere Jahre. FCH-Cheftrainer Jürgen Luginger: ,,Trotz seines noch jungen Alters weist Alex schon viel Erfahrung auf."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort