Fastnachtsfete mit Knutschfleck

Erbach. Der SSV Homburg-Erbach und der Förderverein des SSV Erbach präsentieren am 19. Februar in der neuen Halle im Sportzentrum Erbach die über die Grenzen des Saarlandes bekannte Veranstaltung Weiberfasching in Erbach. Jecken und Närrinnen sind eingeladen, ab 20.11 Uhr (Einlass 19.11 Uhr) wie jedes Jahr den Fasching der Weiber in Erbach zu feiern

Erbach. Der SSV Homburg-Erbach und der Förderverein des SSV Erbach präsentieren am 19. Februar in der neuen Halle im Sportzentrum Erbach die über die Grenzen des Saarlandes bekannte Veranstaltung Weiberfasching in Erbach. Jecken und Närrinnen sind eingeladen, ab 20.11 Uhr (Einlass 19.11 Uhr) wie jedes Jahr den Fasching der Weiber in Erbach zu feiern. Damit es noch besser wird als in den vergangenen Jahren, hat der Verein wieder ein Team von über 100 ehrenamtlichen Helfern mobilisiert, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen werden. In diesem Jahr wird es außerdem eine größere Garderobe geben, so dass alle im Trockenen stehen können. In diesem Jahr werden die überregional bekannte Coverband Brass Machine und die Kultband Knutschfleck aus Baden-Württemberg den Faaseboozen ordentlich einheizen. Knutschfleck lässt die Neue Deutsche Welle wieder aufleben und vor allem: live miterleben. Jung, frech und charmant lassen sie 99 Luftballons steigen oder rocken Wien mit Amadeus. 600 Konzerte hat Knutschfleck in den letzten acht Jahren in Deutschland, der Schweiz und Österreich gespielt. Auch die Band Brass Machine wird die Stimmung in der Halle zu Kochen bringen. "Say No to sampled Horns!" lautet der Beiname der Band. Der Name ist Programm, denn die Band aus Kaiserslautern ist stolz auf ihre knackigen Bläsersätze. Die Band spielt sich quer durch die Rock-Pop-Soulgeschichte von Joe Cocker und Chicago über Lionel Richie, Phil Collins bis hin zu Pink oder Joss Stone. Dass sie Ihr Metier beherrscht, hat die Band nicht erst seit ihrem Auftritt im Pariser Disneyland bewiesen. Karten (zehn Euro) gibt es im Vorverkauf in der Gaststätte am Sportzentrum Erbach, bei Textil Ecker und über die Vereinswebseite ssv-homburg-erbach.de. Eintritt elf Euro (Abendkasse). red