1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Exkursion führt zu Kirchen um Toul

Exkursion führt zu Kirchen um Toul

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz bietet eine Tagesfahrt nach Frankreich an.

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt für Samstag, 17. Juni, zur Tagesfahrt "Mittelalterliche Kirchen um Toul" mit Dr. Hans-Günter Marschall ein.

Erster Programmpunkt ist der Besuch der Pfarrkirche St. Martin in Andilly. Vom Bau des 12. Jahrhunderts haben sich Teile des Saales, der Choranschlussturm und der Chor mit Kreuzrippengewölben erhalten. Im Chorjoch sind schöne romanische Kapitelle erhalten, an der Westwand eine Madonna aus dem 16. Jahrhundert. Auf dem Friedhof von Bruley erhielt sich die romanische Ostanlage der ehemaligen Pfarrkirche St.-Martin. Um 1150 entstanden der Choranschlussturm, zwei Nebenräume, Apsis und Schiff.

Das Dorf Écrouves besaß Heilquellen gegen Drüsenleiden und war deshalb Wallfahrtsort. Die Pfarrkirche Notre-Dame ist eine der schönsten frühgotischen Kirchen des Touler Landes. Im Tympanon thront die Madonna lactans; die zehn klugen und die zehn törichten Jungfrauen füllen die Archivolten. Lothringische Bauzier und Masken schmücken den Chor.

Die Restaurierungsarbeiten an der Kathedrale von Toul sind weitgehend abgeschlossen, so dass ein Besuch nun stattfinden kann. Die Kathedrale St. Etienne ist das Ende einer langen Reihe von Vorgängerbauten, denn es gibt Hinweise, dass hier bereits im 4. Jahrhundert eine Bischofskirche vorhanden war. Die Einzelheiten des großartigen Innenraumes und die Westfassade im Flamboyantstil werden vor Ort erkundet.

Die Pfarrkirche Assompion in Mennillot ist spätromanisch mit gotischen Formen aus dem 13. Jahrhundert, der Westteil ist barock. Das letzte Ziel des Tages ist die im 16. Jahrhundert erbaute Pfarrkirche St. Médard in Blénot-lès-Toul. Der Ort war die Ausweichresidenz der Bischöfe von Toul. Das Ganze bildet eine einheitliche Anlage. Die Schiffe, die ausladenden Querschiffe sowie das Chorpolygon haben schlanke Fenster zwischen hohen Strebe-pfeilern. Bedeutender Teil der reichen Ausstattung ist das vier Meter hohe Wandgrabmal des Bischofs Hugues de Hazards.

Wie bei allen unseren Fahrten wird beim gemeinsamen Mittagessen Gelegenheit zum Meinungsaustausch sein, heißt es abschließend von Seiten der KEB.

Die Kosten für die Tagesfahrt betragen 104 Euro (inklusive Fahrt, Eintritte, Führungen, Mittagessen). Anmeldung erbeten bei der KEB, unter der Telefonnummer (0 68 94) 9 63 05 16 oder E-Mail: kebsaarpfalz@aol.com.