Encore-Kammerchor erneut zu Gast in Homburg

A-cappella-Programm : Kammerchor Encore ist zu Gast in Homburg

Im November vergangenen Jahres begeisterten das Homburger Sinfonieorchester und der Encore-Kammerchor ein großes Publikum mit der Aufführung des Deutschen Requiems von Johannes Brahms und drei interessanten Uraufführungen.

Am Samstag, 16. März, ist Encore  erneut zu Gast in Homburg. Diesmal tritt das Ensemble unter seinem Leiter Matthias Rajczyk in der katholischen Pfarrkirche St. Andreas in Erbach auf. Die 45 Sängerinnen und Sänger präsentieren ihr neues A-cappella-Programm „Zwischenwelten“ mit Werken aus der Romantik von Mendelssohn, Schumann und Brahms sowie Kompositionen aus dem 20. und 21. Jahrhundert, unter anderem von Maurice Ravel, Eric Whitacre und Ola Gjeilo.

Höhepunkt der Probephase für dieses Programm ist ein Workshop mit dem britischen Tenor Paul Phoenix. Der ehemalige King’s Singer und Grammy-Gewinner wird Anfang März zwei Tage lang mit dem Kammerchor intensiv musikalisch arbeiten, hieß es weiter in einer Mitteilung.

Das Konzert in St. Andreas beginnt um 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung