Eintauchen in Homburgs Geschichte geht weiter

Eintauchen in Homburgs Geschichte geht weiter

Erzählkreis sammelt Informationen und Artefakte.

Das Sammeln von Erinnerungen im Karlsberg-Erzählkreis geht weiter. In den Treffen des vergangenen Jahres hatte der Fachbereich Kultur und Heimatpflege des Saarpfalz-Kreises mit dem Sammeln und Verschriften von Wissen begonnen, das über das Schloss Karlsberg und seine weitläufigen Anlagen in der Karlslust, das Jägersburger Schloss, die Erbacher Fasanerie noch in der Bevölkerung existiert. Die Themen waren von Beginn an bunt und vielfältig: Sie betrafen die Menschen, die dort lebten und arbeiteten, Geschichten, die über das Schloss erzählt wurden und vielerlei interessante Jugenderinnerungen im weitläufigen Park, hieß es von der Kreisverwaltung. Es wurde über Architekturen ebenso gerätselt wie über Quellen, Wasserleitungen sowie uralte Sagen und Überlieferungen. Es zeigte sich, dass noch vieles bekannt ist und erzählt wird, was bislang noch nicht aufgeschrieben wurde. Am Donnerstag, 27. April, sind von 14 bis 17 Uhr erneut alle diejenigen zu einem Austausch im Karlsberger Hof in Sanddorf eingeladen, die Interesse am Thema SchlossKarlsberg, der Homburger Fasanerie oder des Jägersburger Schlosses sowie an der Geschichte Homburgs haben.

Weitere Infos bei Jutta Schwan, Saarpfalz-Kreis, Fachbereich Kultur und Heimatpflege, Tel. (0 68 41) 1 04 84 28, E-Mail jutta.schwan@saarpfalz-kreis.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung