Einigkeit beim Ortsrat Oberbexbach

Einigkeit beim Ortsrat Oberbexbach

Oberbexbach. Wie schon die anderen Ortsräte der Stadt Bexbach beschäftigte sich auch der Ortsrat Oberbexbach mit der Änderung der Friedhofssatzung und der Friedhofsgebührensatzung sowie einigen Beschlussvorschlägen der Verwaltung hinsichtlich einer Haushaltskonsolidierung

Oberbexbach. Wie schon die anderen Ortsräte der Stadt Bexbach beschäftigte sich auch der Ortsrat Oberbexbach mit der Änderung der Friedhofssatzung und der Friedhofsgebührensatzung sowie einigen Beschlussvorschlägen der Verwaltung hinsichtlich einer Haushaltskonsolidierung.

Dabei haben sich die Ortsratsmitglieder für eine zentrale Gedenkfeier am Volkstrauertag in der Stadt Bexbach ausgesprochen, statt, wie bisher, in den einzelnen Stadtteilen. Laut Gutachten sollen dadurch bis zu 1500 Euro eingespart werden (wir berichteten). Ziel sei es, so Ortsvorsteher Günter Strähl (SPD), den Volkstrauertag nicht ab-, sondern aufzuwerten und als Mahnmal gegen das Vergessen zu erhalten. Um den älteren Mitbürgern die Teilnahme an der zentralen Veranstaltung zu ermöglichen, könne man darüber nachdenken, für sie einen Fahrdienst einzurichten, fügte Strähl hinzu.

Im Rahmen der harmonischen Sitzung diskutierten die Ortsratsmitglieder auch über die Beschlussvorlage, die Ortsräte und den Ortsvorsteher abzuschaffen. "Es war eine offene und ehrliche Diskussion über alle Parteigrenzen hinweg", betonte der Ortsvorsteher. Am Ende sprach sich der Ortsrat Oberbexbach bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung gegen die Vorlage aus, ab der Legislaturperiode 2014 bis 2019 auf Ortsräte und Ortsvorsteher zu verzichten. "Die rechtliche Grundlage ist noch nicht geklärt worden, die Vorlage noch viel zu unreif", begründete Ortsvorsteher Strähl die Ablehnung des vom Gutachten geforderten Verzichtes.

Einigkeit herrschte im Ortsrat bei der Änderung der Friedhofssatzung der Stadt sowie der Friedhofsgebührensatzung. Ein durchaus positives Fazit zog Ortsvorsteher Günter Strähl zur Seniorenfeier im Volkshaus. Er habe im Nachhinein "sehr positive" Rückmeldungen bekommen, berichtete er dem Ortsrat. Insbesondere das Programm, welches von den beiden Kindergärten, der MGM und der Gitarrengruppe aus Limbach gestaltet wurde, sei bei den Besuchern gelobt worden.

Der Dank des Ortsvorstehers ging auch an alle engagierten Helfer: "Das ist eine Truppe, die steht". In der Sitzung wies er auch auf die Haussammlung zur Kriegsgräberpflege des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge hin. Mitglieder der Oberbexbacher Jugendwehr seien in dieser Zeit unterwegs, um zu sammeln.

Im Rahmen der Sitzung verpflichtete Beigeordneter Wolfgang Imbsweiler Edgar Thies (CDU) als neues Mitglied im Ortsrat, welcher für den ausgeschiedenen Stefan Thiel nachrückt. Foto: Wolf/SZ

"Es war eine offene und ehrliche Diskussion."

Ortsvorsteher Günter Strähl