Eine weihnachtliche Premiere

Limbach/Beeden. Mit einem Weihnachtskonzert präsentiert sich der neu formierte Saarländische Frauenchor an diesem Sonntag, 14. Dezember, 18 Uhr, in der katholischen Pfarrkirche St. Remigius in Beeden einer breiten Öffentlichkeit. Unter dem Motto "Abendmusik zum Advent" präsentiert der seit fünf Jahren bestehende Frauenchor anspruchsvolle Musikliteratur

Limbach/Beeden. Mit einem Weihnachtskonzert präsentiert sich der neu formierte Saarländische Frauenchor an diesem Sonntag, 14. Dezember, 18 Uhr, in der katholischen Pfarrkirche St. Remigius in Beeden einer breiten Öffentlichkeit. Unter dem Motto "Abendmusik zum Advent" präsentiert der seit fünf Jahren bestehende Frauenchor anspruchsvolle Musikliteratur. Auf dem Programm stehen ausgesuchte Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Josef Gabriel Rheinberger. Begleitet wird der Chor von Andreas Hoffmann an der Orgel. Unter der musikalischen Leitung der Gesangspädagogin Marion Wildecker liefen die Proben des im April dieses Jahres neu aufgestellten Chores auf Hochtouren. Hervorgegangen ist der Frauenchor ursprünglich aus den Frauenchortagen des Saarländischen Chorverbandes, welche an der Landesakademie stattfanden. Aus dem Kreis der Sängerinnen heraus sei damals die Idee entstanden, so die Vorsitzende und Gründungsmitglied des Saarländischen Frauenchores, Maria-Elisabeth Breit, "das, was wir dort bei einer Dozentin gelernt haben, in einem Chor weiterzuführen". Nach dem Wechsel in der Chorleitung in diesem Frühjahr hatten sich 17 von ursprünglich 33 Frauen für den Verbleib im Chor entschieden. Mit der Gesangspädagogin Marion Wildegger fand man auch schnell eine neue Chorleiterin. Mittlerweile besteht der Chor aus 25 Sängerinnen aus dem gesamten Saarland und aus dem benachbarten Frankreich, die teilweise auch in anderen Chören singen. Oberstes Ziel war es, in neuer Formation und neuer Leitung noch in diesem Jahr ein Konzert in der Vorweihnachtszeit zu veranstalten. "Wir haben uns für eine anspruchsvolle Musikliteratur in deutscher und lateinischer Sprache entschieden", verweist Maria-Elisabeth Breit auf die ausgesuchten Werke von Mendelssohn-Bartholdy und Rheinberger. Geprobt wird seit Mai alle vier Wochen, jeweils samstags, annähernd vier Stunden lang im Bliesbergerhof in Limbach. Mit einem Kompaktwochenende am 6. und 7. Dezember im Proberaum Bliesbergerhof sowie vor Ort in der Kirche St. Remigius in Beeden ging die intensive Vorbereitung auf das Weihnachtskonzert zu Ende. Ziel des Frauenchores ist es, einmal im Jahr an wechselnden Orten im Saarland ein großes Konzert mit einem komplett neuen Liedprogramm aufzuführen. "Es muss auch nicht immer eine Kirche sein, die uns als Plattform für ein Konzert dient", meint Breit.

Auf einen BlickDen neu formierten Saarländischen Frauenchor gibt es seit April 2008. Das Premierenkonzert findet am Sonntag, 14. Dezember, 18 Uhr, in der Pfarrkirche St. Remigius in Beeden statt. Der Eintritt beträgt sieben Euro (ermäßigt fünf Euro). Derzeit zählt der Chor 25 Frauen im Alter von 25 bis 70 Jahren aus dem ganzen Saarland und aus Frankreich. Geleitet wird er von Gesangspädagogin Marion Wildegger. Interessierte Frauen, die gerne singen, sind beim Frauenchor immer willkommen. Weitere Informationen gibt es bei der ersten Vorsitzenden Maria-Elisabeth Breit unter der Telefonnummer (06841) 72524. re