Eine kleine Auszeit für sorgenvolle Eltern

Eine kleine Auszeit für sorgenvolle Eltern

Um die Eltern schwerkranker Kinder ein wenig von ihren Sorgen abzulenken, gibt es immer wieder einen Verwöhnabend im Ronald-McDonald-Haus in Homburg. So war es nun auch wieder bei einem Grillabend mit Salatbüfett.

Kümmern sich im Krankenhaus die Ärzte um die medizinischen Belange der kranken Kinder, so ist es die Aufgabe des Ronald-McDonald-Hauses Homburg , ihren Eltern und Geschwistern ein Zuhause auf Zeit zu schenken. Im Elternhaus können sie Kraft schöpfen, Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig trösten oder ganz einfach ein wenig Ruhe und Abstand vom Klinikalltag erleben. Denn neben aller medizinischer Hilfe ist der Grundgedanke "Nähe hilft heilen!" ein wesentlicher Bestandteil der Genesung.

Mit einem Grillabend hat Möbel Martin Zweibrücken einen Abend für die Familien schwerkranker Kinder ermöglicht. Ein wunderbares Salatbüfett, liebevoll hergerichtet, ein gemütlicher Abend, damit die Eltern für einige Stunden ihre kleinen und großen Sorgen vergessen können. "Wir wollen den Familien, denen es nicht so gut geht, einfach etwas Gutes tun und eine schöne Zeit schenken. Es war ein sehr schöner Abend, und wir kommen gerne wieder", so der Abteilungsleiter Gastronomie von Möbel Martin Zweibrücken, Christian Michalk.

Traditionell findet im Ronald-McDonald-Haus ein Verwöhn-Abendessen für die Familien im Elternhaus statt. Die Familien genießen am schön gedeckten großen Tisch einen Abend in der Gemeinschaft. Dies ermöglichen ehrenamtliche Mitarbeiter, viele Firmen, Vereine und private Kochgemeinschaften.

Nähere Informationen zum Ronald-McDonald-Haus Homburg und zur McDonald's Kinderhilfe Stiftung finden man online unter www.mcdonalds-kinderhilfe.org