Einbußen durch Brand in Hütte

Erbach. Der Brandanschlag auf die Vereinshütte im vergangenen Juni stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Pfälzerwald-Vereins Erbach

Erbach. Der Brandanschlag auf die Vereinshütte im vergangenen Juni stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Pfälzerwald-Vereins Erbach. Der Vorsitzende Wilfried Forster teilte in seinem Tätigkeitsbericht mit, dass dem Verein dadurch große finanzielle Einbußen entstanden seien - nicht nur durch die Zerstörung der Hütte, sondern auch durch den Ausfall des Waldfestes und der Hüttenvermietungen. Viele fleißige Helfer, auch Nichtmitglieder, seien im Einsatz gewesen, um die Brandreste zu beseitigen. Hier nannte er insbesondere die Auszubildenden der Awo-Malerwerkstatt. Bereits im September, nach Freigabe durch die Versicherung, wurde mit dem Wiederaufbau begonnen, und auch fertig gestellt. Die Grillstation soll ab kommenden März errichtet werden, so dass die Hütte am 1. Mai offiziell eingeweiht werden kann. Forster bedankte sich auch bei allen Spendern. Zensi Michelbach erhielt anschließend für ihre 25-jährige Mitgliedschaft eine Ehrenurkunde nebst Medaille. Eine besondere Ehrung wurde der Vereinsrechnerin Herta Schmitt zuteil, die nach neunjähriger Tätigkeit aus diesem Amt ausscheidet. Sie bekam für ihre Verdienste das Ehrenschild mit Gravur und ein Präsent. Günter Groß erwähnte in Vertretung als Wanderwart, dass insgesamt 962 Wanderer und 15 Jugendliche 2008 an 37 Planwanderungen, einer Radwanderung und neun Seniorenwanderungen teilgenommen und dabei 8636 Kilometer erwandert haben. Die fleißigsten Wanderer waren Max Ringeisen mit 47, Klaus Janik mit 43 und Christa Janik mit 35 Wanderungen. Besonders geehrt mit Eichenlaub und jeweiliger Gravur und kleinem Geschenk wurden Jürgen Jung für 100, Herbert Sarther für 200, Heidi Zingraf für 300, Günter Roth für 500, Helga Waldow-Gehrhardt für 600 und schließlich Christa Janik für 700 Wanderungen. Die Ehrungen der Nordic-Walking-Gruppe nahm der Leiter Manfred Völckel vor. Die fleißigsten Walker 2008 waren Klaus Janik mit 87, gefolgt von seiner Ehefrau Christa mit 78 und Manfred Völckel mit 70 Einsätze.Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:Vorsitzender Wilfried Forster, stellvertretender Vorsitzender Günter Groß, Rechner Günter Groß, Schriftführer Jürgen Jung, Wander- und Kulturwart Max Ringeisen, Wegewart Rudi Rojan, Hüttenwart Herbert Sarther, Stellvertreter Otto Wellner. Frauenvertreterin Mathilde Wellner, Pressewart Klaus Janik, Beisitzer Manfred Ecker und Kassenprüferinnen sind Ursula Ecker und Christine Rojan. red