Einbruch : Mehrere Einbrüche zwischen den Jahren

Fenster und Terrassentüren wurden aufgehebelt, vor allem Schmuck wurde gestohlen.

Die Zeit zwischen den Jahren scheint derzeit in Homburg wieder viele Einbrecher anzulocken. Wie die Polizei mitteilte, wurde am Samstag, 29. Dezember,  in der Zeit von 15 bis 18 Uhr in der Emil-Nolde-Straße in  Erbach in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Der oder die Täter hebelten eine Gartentür auf und gelangten an die Gebäuderückseite. Dort wurde weiter eine Terrassentür aufgehebelt. Der oder die Täter gingen durch alle Räume des Hauses hindurch und durchwühlten teilweise Schränke und Schubladen, so die Polizei weiter. Auf dem ersten Blick sei hochwertiger Schmuck im Wert von 2000 bis 3000 Euro entwendet worden.

Offenbar nutzen bislang unbekannte Täter  im Zeitraum von Samstag,  15., bis Montag, 31. Dezember, die Abwesenheit von Bewohnern eines Einfamilienhauses in der Straße „In der Muhl“ in Jägersburg, um einzubrechen. Die bisher unbekannten Täter drückten den Rollladen an einem Seitenfenster in der Einfahrt des Wohnanwesens hoch, bohrten den Fensterrahmen mit einem Bohrwerkzeug auf und öffneten mit einem Gegenstand den Fenstergriff von innen.

Danach stiegen, wie die Polizei in Homburg weiter mitteilte, die unbekannten Täter in das Anwesen ein und durchsuchten sämtliche Räume nach Wertgegenständen und Bargeld. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde Schmuck im geschätzten Wert einer vierstelligen Summe entwendet. Zudem entstand Sachschaden an dem Rollladen und dem Fenster.

 Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion in Homburg unter der Telefonnummer (06841)  10 60, in Verbindung zu setzen. Bei der Polizei in Homburg können besorgte Bürgerinnen und Bürger sich über den richtigen Einbruchschutz informieren lassen.