Ein Sommer in der Biosphäre

Irgendwann wird sich das miese Regenwetter verziehen, dann geht's ab in die Natur. Die Saarpfalz-Touristik hat wieder einige schöne Sommerwanderungen durch die Biosphäre im Angebot, mit und ohne Esel.

. Der Frühsommer lockt ins Biosphärenreservat Bliesgau. Am 11. Juni von 10 bis 17 Uhr geht es ab der Bliesgau Ölmühle in Bliesransbach auf die zwölf Kilometer lange "Ölwanderung". Natur- und Landschaftsführerin Gabi Hoffmann begleitet die Gruppe. Alle regionalen Verkostungen aus heimischen Ölen, selbst gemachten Marmeladen und Pesto sowie Obst- und Wurstwaren sind im Personenpreis von 30 Euro inbegriffen. Anmeldeschluss ist der 8. Juni. "Verborgene und versunkene Gärten" ist das Thema am 26. Juni, dem Tag der offenen Gartentür. Hier geht's zwölf Kilometer mit Führerin Heike Welker zu "vergessenen Gärten mit Geschichte" rund um Altheim und Böckweiler. Sie startet um 10 Uhr am Landcafé in Altheim und führt die Teilnehmenden zum Kirchheimer Hof zu einer Verkostung von regionalen Produkten. Zum Abschluss genießen die Wanderer den Anblick privater Ziergärten in Altheim und lassen den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Alle Verkostungen und die Begleitung sind im Personenpreis von 35 Euro inbegriffen. Anmeldeschluss ist der 20. Juni. Am 2. Juli steht die beliebte Esel-Wanderung rund um Breitfurt auf dem Programm. Start der Tour mit den beiden gutmütigen Langohren Anton und Lizzy und dem Natur- und Landschaftsführer Hannes Ballhorn ist in Breitfurt an der Kirche um 10 Uhr. Die Tour endet dort um 16 Uhr. Die Esel dürfen von Kindern geritten und von Erwachsenen geführt werden. Kosten: 40 Euro pro Person, Kinder von 6 bis 17 Jahre 30 Euro. Anmeldeschluss: Ende Juni.

Anmeldung: Saarpfalz-Touristik, Tel. (0 68 41) 1 04 71 74.