1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Ein Scheck für engagierte Bürger

Ein Scheck für engagierte Bürger

Einöd. Tatort Dorfmitte - das klingt, als habe jemand in Einöd mitten im Dorfkern ein Verbrechen begangen. Das Gegenteil ist der Fall: Der Ortskern wurde aufgewertet und verschönert. Und zwar mit vereinten Kräften der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus und vielen weiteren Bürgern

Einöd. Tatort Dorfmitte - das klingt, als habe jemand in Einöd mitten im Dorfkern ein Verbrechen begangen. Das Gegenteil ist der Fall: Der Ortskern wurde aufgewertet und verschönert. Und zwar mit vereinten Kräften der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60 plus und vielen weiteren Bürgern. Diese gemeinsame Aktion wird am morgigen Samstag von Minister Stefan Mörsdorf mit einem persönlichen Besuch und einem Scheck über 3000 Euro honoriert, denn Mörsdorf hatte den "Tatort Dorfmitte" ins Leben gerufen. Bedingung war, dass ehrenamtliche Helfer in über 200 Arbeitsstunden mit einem interessanten Projekt die Dorfmitte aufwerten sollten. Anerkennung der Jury fanden die Einöder mit ihrem Vorhaben, auf dem Dorfplatz ein Informations- und Kommunikationszentrum zu schaffen. "Wir haben in jeder Hinsicht Ordnung geschaffen", sagte Ortsvorsteher Karl Schuberth, "wir haben nicht nur ein Mäuerchen zum Sitzen installiert und Blumentröge aufgestellt, sondern auch das Chaos an den Bekanntmachungs-Kästen beseitigt." Vorher habe da ein wildes Durcheinander geherrscht, "jetzt sind neue Stellwände installiert worden und es gibt auch eine einheitliche Beschilderung fürs ehemalige Bürgermeisteramt." Die Informationskästen stehen ab sofort zur Veröffentlichung von Nachrichten und Mitteilungen des Ortsrates, der Einöder Vereine und Organisationen zur Verfügung. Ortsvorsteher Karl Schuberth ist zufrieden, denn damit werde das ehemalige Bürgermeisteramt optisch aufgewertet. Das Gebäude wird übrigens nach dem Beschluss des Ortsrates nun umbenannt in "Bürgerhaus". Das klinge nicht so umständlich, findet Schuberth. Obendrein handele es sich um ein echtes Bürgerhaus. Denn dort finden Proben des Gesangvereins statt, ebenso trifft sich dort zwei Mal in der Woche der Pensionärsverein, es werden Kurse abgehalten - zum Beispiel Kochen für Männer und Englisch - das Rote Kreuz versammelt sich in dem Gebäude, die beiden Parteien CDU und SPD haben hier ein Büro. Und natürlich trifft man dort auch den Ortsvorsteher an, wenn er seine Sprechstunde hält - in diesem Fall mal keine medizinische, sondern eine verwaltungstechnische.