1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Ein neuer und grüner Ort des Lernens und Erfahrens

Ein neuer und grüner Ort des Lernens und Erfahrens

Sponsor stiftet den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Bruchhof anlässlich der Aktion „Pflanzenwelten“ ein neues Hochbeet.

Über ein nunmehr drittes neues Hochbeet dürfen sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bruchhof freuen, die im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft "Wald und Garten" seit fünf Jahren im Schulgarten Gemüse anpflanzen und auch ernten.

Zur Verfügung gestellt wurde das neue Hochbeet von der Town & Country-Stiftung, die im Rahmen der Aktion "Pflanzenwelten" bundesweit Schulen die Gelegenheit bieten, ihren Schülern konkrete Erfahrungen mit Nutzpflanzen und Blumen zu ermöglichen. Anlässlich dieser Initiative wurden schon seit Mitte 2016 an über 200 Schulen solche Hochbeete übergeben.

Die Grundschule Bruchhof mit ihrer freiwilligen Ganztagsschuleinrichtung erhielt vor zwei Wochen dieses neue Hochbeet, das im Schulgarten neben den beiden bereits vorhanden Hochbeeten aufgebaut wurde. Gemeinsam mit Blandine Emser, der Leiterin der AG "Wald und Garten", pflanzten die zur Arbeitsgemeinschafts gehörenden Schülerinnen und Schüler Erdbeersetzlinge, Kohlrabi und Brocoli. "In unserer Arbeitsgemeinschaft haben wir sehr viele positive Erfahrungen gesammelt", berichtete Emser bei der symbolischen Übergabe des neuen Hochbeetes.

Vor fünf Jahren habe man im Schulgarten ein Kartoffelfeld angelegt. ,,Die Kinder haben gesehen, wie und was gepflanzt wird." Gerade in der heutigen Zeit, in der Computer und Technik das Leben auch der Kinder beherrschen, sei es wichtig aufzuzeigen, woher das Gemüse oder die Kartoffel kommt. Im März dieses Jahres kam die Anfrage von der Town & Country-Stiftung durch die Umweltinitiative Netzwerk Natur. ,,Natürlich haben wir sofort zugesagt und fingen an zu planen", so Emser. Kaum aufgebaut, wurde das neue Hochbeet bepflanzt. "Das neue Beet ist mit Sicherheit eine Bereicherung für unseren Schulgarten." Ihr Dank geht an die Spendenbotschafter der Town & Country-Stiftung, Manfred Stoll, und an die Umwelt-Initiative Netzwerk Natur, die bei der Spendenübergabe durch Jessica Vollrath vertreten war.

Emser: "Unser Schulgarten mit den drei Hochbeeten wird für uns immer ein Ort des Lernens und Erfahrens sein."

Schulleiterin Waltraud Lehmann schloss sich den Dankesworten der AG-Leiterin Blandine Emser an. Stadtbeigeordnete Christine Becker betonte: "Die Arbeit mit der Natur ist eine wichtige Erfahrung für die Kinder, die die Schule nun noch besser ermöglichen kann."

Passend zur Einweihung des neuen Hochbeetes präsentierten Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Bernd Russy zwei musikalischen Beiträge zum neuen Pflanzbeet.