1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Ein kleines Organ mit großem Einfluss

Ein kleines Organ mit großem Einfluss

Schilddrüsenerkrankungen sind weit verbreitet und äußern sich sehr unterschiedlich. Über Behandlungsmöglichkeiten, interdisziplinäre Zusammenarbeit von Ärzten und vielem mehr geht es beim ersten Schilddrüsentag in der Homburger Uniklinik.

Am kommenden Samstag, 29. November, wird Interessierten von 10 bis 13 Uhr eine abwechslungsreiche Informationsveranstaltung rund um das Thema Schilddrüse angeboten. Treffpunkt für die Gäste ist der Hörsaal der Inneren Medizin in Gebäude 40 im Universitätsklinikum in Homburg .

Die Schilddrüse, das kleine und schmetterlingsförmige Organ unterhalb des Kehlkopfes, beeinflusst den Körper durch die Hormonausschüttung in vielfältiger Weise. Schilddrüsenerkrankungen sind ebenso häufig wie mannigfaltig, es finden sich beispielsweise bei rund jedem Dritten Knoten in dem kleinen Organ. Deshalb reichen die Themen des ersten Schilddrüsentages am Samstag auch von Knoten in der Schilddrüse über Autoimmunerkrankungen, Stimm- und Sehstörungen bis zu Herzerkrankungen oder Schilddrüsenkrebs, heißt es in der Pressemitteilung des Klinikums weiter.

Die Zusammenhänge von Schilddrüsenerkrankungen und anderen medizinischen Problemen werden häufig unterschätzt. Durch Spezialisten des Universitätsklinikums wird ein breites Themenspektrum abgedeckt und die Zusammenarbeit der verschiedenen Disziplinen innerhalb der Medizin verdeutlicht, was eine optimale Betreuung der vielseitigen Schilddrüsenerkrankungen ermöglicht.

Eine umfassende, abgestimmte und hochwertige Diagnostik sowie Behandlung werden in einem fachübergreifenden Zentrum wie bei diesem Beispiel angeboten. Gerade Patienten mit komplexeren Erkrankungen der Schilddrüse profitieren erheblich von einem "interdisziplinären" Behandlungsansatz durch Experten verschiedener Fachrichtungen.

Am ersten Homburger Schilddrüsentag stehen ausgewiesene Referenten der Kliniken für Nuklearmedizin , Hals-Nasen- und Ohrenheilkunde, Innere Medizin II, Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie sowie der Augenklinik des Uniklinikums in Homburg zur Verfügung.

Organisiert wird die Veranstaltung von Dr. Samer Ezziddin, dem kommissarischen Leiter der Klinik für Nuklearmedizin , in Zusammenarbeit mit dem Schilddrüsenzentrum des Universitätsklinikums des Saarlandes. Alle, die sich für das Thema Schilddrüse interessieren, sind zu der Veranstaltung eingeladen.

uks.eu