Kino : Eden-Kino in Homburg zeigt wieder Opern

() Gleich zweimal können sich Musik- und Kinoanhänger in Homburg im Eden-KIno freuen: Am Sonntag, 17. Februar, wird die Aufzeichnung der Oper Pique Dame aus dem Royal Opera House in London im Homburger Eden-Kino gezeigt.

Tschaikowskys ambitionierteste Oper sei „eine eindrucksvolle Studie über zerstörerische Besessenheit und enthält einige der größten musikalischen Einfälle des Komponisten“.

Kinobetreiber Andreas Simon schreibt in seiner Pressemitteilung weiter: „In Tschaikowskys hoch emotionaler Oper über Obsessionen und übernatürliche Kräfte ist Hermann gefangen zwischen der geliebten Frau und einer vernichtenden Fixiertheit. Aleksandrs Antonenko und Eva-Maria Westbroek spielen die Hauptrollen, es singt der Royal Opera Chorus, und die musikalische Leitung hat Antonio Pappano, Musikdirektor der Royal Opera“. Die Vorstellung beginnt um 10:30 Uhr. Tickets gibt es für 24,90 Euro an der Kinokasse oder online auf www.cinemas-group.de.

Am nächsten Dienstag, dem 19. Februar, läuft im Kino ab 20.15 Uhr live aus dem Royal Opera House in London das Ballett „Don Quixote“. Auch hier kosten Karten 24,90 Euro. Am Sonntag, 17. März zeigt das Kino dann noch einmal vormittags um elf Uhr die Aufzeichnung der Oper.

Darum geht es laut Simon: „Liebe und Freundschaft triumphieren in Carlos Acostas dynamischer Produktion dieses mitreißenden Balletts. Cervantes’ Roman von dem unbeholfenen Ritter Don Quixote hat viele künstlerische Interpretationen gezeitigt. Marius Petipa machte aus den Erlebnissen des Mannes aus der spanischen Mancha und seines getreuen Knappen Sancho Panza ein prachtvolles Ballett. Sonnig, charmant, lustig und anrührend – das Ballett Don Quixote ist ebenso reich an erhebenden Emotionen wie an erstaunlichen Ballett-Techniken.“