1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Die Weihnachtsmärkte in der Saarpfalz auf einen Blick

Weihnachtsmärkte : Die letzten Weihnachtsmärkte in der Region auf einen Blick

Homburg-Innenstadt: Weihnachtsdorf auf dem Christian-Weber-Platz Das Weihnachtsdorf ist bis einschließlich 30. Dezember täglich geöffnet, mit Ständen, Almhütte, Bühnenprogramm, das Schulchöre, Theater- und Instrumentalgruppen gestalten.

Besondere Attraktion ist wei immer die Eisbahn: Schlittschuh- und „Pinguin“-Ausleihe ist täglich möglich.

Dazu gibt es ein Kinderprogramm mit Elfenwerkstatt und Weihnachtsdorf-Bäckerei. Geöffnet ist das Weihnachtsdorf: Montag bis Mittwoch: 11 bis 21 Uhr, Donnerstag bis Samstag: 11 bis 22 Uhr, Sonntag 12 bis 20 Uhr. Am 24. Dezember, Heiligabend ist das Weihnachtsdorf von 10 bis 14 Uhr geöffnet. An den Feiertagen, dem 25. und 26. Dezember, ist das Weihnachtsdorf geschlossen.

Heute um 18 Uhr wird das Friedenslicht von Bethlehem ins Homburger Weihnachtsdorf gebracht: Pfadfinder entzünden dieses Licht in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem und tragen es in die ganze Welt, auch nach Deutschland. Am 3. Advent, kommt das Licht in Speyer an und wird in einem feierlichen Gottesdienst ausgeteilt und von Pfadfindern nach Homburg gebracht.

In einer kleinen Feier am Mittwoch, 19. Dezember um 18 Uhr wird das Friedenslicht im Weihnachtsdorf begrüßt. Besucher haben die Möglichkeit, eine Kerze (wird bei der Feier zum Kauf angeboten) zu entzünden und das Friedenslicht mit nach Hause zu nehmen. Von 19 bis 19.40 Uhr gibt es Vorführungen und Schaulaufen auf dem Eis - präsentiert von Skate´n Fun Saarpfalz.

Der Verein Skate‘n Fun freut sich, dieses Jahr zum vierten Mal beim Homburger Weihnachtsdorf mit einer kleinen Eisshow dabei zu sein.

Wer Interesse am Eiskunstlaufen hat, ist willkommen und kann gerne zur Kontaktaufnahme in der Eishalle zu den Trainigszeiten vorbeikommen. Training im Eisspeortverein ist jeden Mittwoch von 17.15 - 18.30 Uhr, freitag von 16.15 - 17.15 Uhr und sonntags von 12.15- 13.45 Uhr in der Ice ArenaZweibrücken (neben Outlet Center).

Die Jungs und Mädchen führen Ihre schönen und akrobatischen Choreographien zu toller Musik vor.

Im Internet kann man das ganze Programm abrufen, es steht unter:

www.homburger-weihnachtsdorf.de

Oberbexbach: Karitativer Weihnachtsmarkt Am Stockwäldchen, am Freitag 21. und Samstag, 22. Dezember. In diesem Jahr werden mit dem Erlös des Weihnachtsmarktes die Elterninitiative krebskranker Kinder und der Verein Mukoviszidose e.V. unterstützt. Vom Glühwein über Flammkuchen bis hin zu selbst gebackenen Plätzchen und Stollen findet mal alles, um das Weihnachtsfest einzuläuten.

Kleinottweiler: Der Weihnachtsmarkt findet am 22. Dezember am Sport- und Kulturheim in Kleinottweiler statt. Beginn ist um 14.30 Uhr. Veranstalter ist der Ortsrat, Gruppen und Vereine sorgen für Essen, Trinken und Programm.

Saarpfalz-Kreis: Der St. Ingberter Weihnachtsmarkt ist immer einer der letzten im Saarpfalz-Kreis, er findet am vierten Adventswochenende, 21. bis 23. Dezember. statt. Auch in diesem Jahr ist er wieder in der Fußgängerzone.  Neben den vielen unterschiedlichen Ständen und kleinen Hütten, gibt es ein umfangreiches Programm für die Besucher des Marktes. Nach der  feierlichen Eröffnung am Freitag, 21. Dezember, auf der großen Bühne vor der Engelbertskirche um 18.30 Uhr, geht es mit einem großen „Christmas Open Air“ weiter. Bei diesem dreistündigen Konzert mit der Band „Federkeil Music Gospel Power“ soll auch noch der größte Weihnachtsmuffel in Stimmung kommen. Gespielt werden Gospel-, Weihnachts- sowie Coversongs. Es kann kostenlos geparkt werden und viele Geschäfte in der Innenstadt sind samstags geöffnet. Schon vor der offiziellen Eröffnung am Freitagabend haben Besucher die Möglichkeit, in Ruhe über den Weihnachtsmarkt in der Kaiserstraße zu schlendern, denn der Markt öffnet am Freitag bereits um 12 Uhr. An 82 Ständen und Hütten können sich die Besucher auf eine bunte Mischung aus leckerem Essen, Glühwein und allerlei weihnachtlichen Dekorationen und Geschenkideen freuen.

Auch am zweiten Tag des Weihnachtsmarktes, am Samstag, 22. Dezember, öffnet der Markt, wie an allen drei Tagen, um 12 Uhr. Auch das Programm auf der großen Bühne vor der Engelbertskirche beginnt um 12 Uhr mit einem Konzert des Jugendorchesters der Bergkapelle. Für die kleinen Gäste wird es auf der großen Bühne ab 16.30 Uhr besonders spannend: Der Nikolaus und das Christkind kommen und verteilen an alle Kinder kleine Geschenke. Bis 22 Uhr kann an diesem Abend vor der großen Bühne noch gefeiert werden. Am letzten Tag des Weihnachtsmarktes, am Sonntag, 23. Dezember, wird das Programm besinnlicher. Um 14 Uhr beginnt der erste Programmpunkt auf der großen Bühne: Luigi Botta. Der Solokünstler, Sänger, Gitarrist und Gitarrenlehrer wird mit Live-Musik und Gitarrenklängen bis 15.30 Uhr die Bühne in Beschlag nehmen. Danach folgt ein Konzert des Chores Canoro 2000. Bevor um 17.30 weihnachtliche Texte vorgelesen werden. Bis 20 Uhr kann am Sonntag der Weihnachtsmarkt besucht werden.

Die Saarbrücker Zeitung kündigt ihren Lesern auch dieses Jahr wieder Advents- und Weihnachtsmärkte in den Städten und Gemeinden an, soweit sie der Redaktion mitgeteilt wurden. Da diese Seite ständig aktualisiert wird, können natürlich noch Weihnachtsmärkte nachgemeldet werden.