1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Die Stadtwerke Homburg warnen vor unseriösen Telefonanrufen

Keine Daten an Fremde rausgeben : Stadtwerke Homburg warnen vor Telefonanrufen

Die Stadtwerke Homburg warnen vor unseriösen Telefonanrufen: Kunden hätten über aggressive Anrufe informiert, die meist über eine Mobilnummer erfolgten und abliefen nach nach dem Motto: „Wir haben Sie bereits wegen eine Preisanpassung informiert und benötigen jetzt Ihre Daten für einen neuen Vertrag.“

Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass sie keine telefonischen Nachfragen nach Kontodaten, Zählernummern oder Kundennummern durchführen. Ebenso bieten sie am Telefon keine Verträge an. Sie arbeiten auch nicht mit dritten Anbietern zusammen, um neue Verträge abzuschließen. Aktuell erfolge keine Preisanpassung. Solche erfolgten auch ausschließlich schriftlich und nicht per Telefon.

Die Stadtwerke Homburg empfehlen generell, telefonisch keine Kundendaten oder sogar Kontonummern an Dritte am Telefon weiterzugeben. Grundsätzlich seien sogenannte Werbeanrufe nicht erlaubt, wenn nicht vor dem Anruf die Einwilligung dazu schriftlich erfolgte. Andernfalls könne man das bei der Bundesnetzagentur anzeigen. Ein Formular, um Beschwerden einzureichen gibt es online unter www.bundesnetzagentur.de. Dazu sei es sinnvoll, die Rufnummer einer unerwünschten Anrufers aufzuschreiben, seinen Namen oder das Unternehmen sowie Datum und Uhrzeit des Telefonats, um diese Informationen an die Bundesnetzagentur weiterzugeben. Für Rückfragen stehen die Stadtwerke Homburg unter der Tel. (0 68 41) 69 40 zur Verfügung.