Deutsche und polnische Jugendliche diskutieren über Ökologie

Deutsche und polnische Jugendliche diskutieren über Ökologie

Homburg/Gersheim. Vom 17. bis zum 23. Oktober werden junge Leute aus Polen und Deutschland während der ersten "Deutsch-polnischen ökumenischen Begegnungswoche" in Spohns Haus in Gersheim diskutieren und sich mit Fragen der Ökologie im Zusammenhang mit dem christlichen Auftrag, die Schöpfung zu bewahren, auseinandersetzen

Homburg/Gersheim. Vom 17. bis zum 23. Oktober werden junge Leute aus Polen und Deutschland während der ersten "Deutsch-polnischen ökumenischen Begegnungswoche" in Spohns Haus in Gersheim diskutieren und sich mit Fragen der Ökologie im Zusammenhang mit dem christlichen Auftrag, die Schöpfung zu bewahren, auseinandersetzen. In dem ökologischen Bildungszentrum werden sie gemeinsam eine Woche mit Diskussionsrunden, aber auch mit Gemeinschaftserlebnissen verbringen. Dabei werden Wissenschaftler und Theologen ihre Gesprächspartner sein. Ziel des neuen Projektes ist die Verabschiedung einer "Gersheimer Resolution", die sich an die polnische und die deutsche Regierung richten soll. Begleitet wird die Begegnungswoche von kontemplativen Veranstaltungen und einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst. Selbstverständlich wird auch für die Jugendlichen genügend Freizeit zur Verfügung stehen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Schirmherren des Projektes sind Bundesumweltminister Norbert Röttgen und Ministerpräsident Peter Müller. Etliche polnische Jugendliche, wissenschaftliche Laien und Theologen haben ihre Teilnahme bereits bestätigt. Die polnischen Protestanten stammen aus Masuren, ihre katholischen Mitstreiter aus der saarländischen Partnerregion Podkarpackie (Karpatenvorland). Deutsche Jugendliche können sich noch zur Teilnahme an der Begegnungswoche anmelden. Durch die Kooperation mit dem "Deutsch-Polnischen Jugendwerk" ist es möglich, den Preis für die Teilnahme an der ökumenischen Woche gering zu halten. Die Kosten für die deutschen Teilnehmer belaufen sich auf 50 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen sind alle Übernachtungen in Mehrbettzimmern, eine Rundum-Verpflegung durch die hauseigenen Küche sowie alle anderen Nebenkosten. redAnmeldungen ab sofort unter Telefon (0 68 43) 5 89 99 20 oder per E-Mail unter info@spohnshaus.de.