1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Der Garten inpieriert ihn besonders

Der Garten inpieriert ihn besonders

Homburg/Saarpfalz-Kreis. Noch bis zum 9. Januar läuft in der Galerie im Forum in der Kreisverwaltung Homburg eine Ausstellung mit Arbeiten des passionierten Zweibrücker Hobbymalers Klaus Baab. Gezeigt werden naturalistische Arbeiten in Aquarell-, Öl-, Pastell- und Acrylmalerei. Themenschwerpunkte sind Blumen und Landschaften

Homburg/Saarpfalz-Kreis. Noch bis zum 9. Januar läuft in der Galerie im Forum in der Kreisverwaltung Homburg eine Ausstellung mit Arbeiten des passionierten Zweibrücker Hobbymalers Klaus Baab. Gezeigt werden naturalistische Arbeiten in Aquarell-, Öl-, Pastell- und Acrylmalerei. Themenschwerpunkte sind Blumen und Landschaften. In seiner Rede bei der Eröffnung betonte Laudator Edgar Steiger vor zahlreichen Gästen, dass die Vorliebe von Klaus Baab für die Malerei, insbesondere die Blumen-Malerei, in seiner Kindheit und Jugend liege, wo er oft im Garten des Großvaters die wundervollen Rosen bewunderte, die sein Vorfahr züchtete. Schon damals habe er versucht, die Blumen zu Papier zu bringen. Jahre und Jahrzehnte gingen ins Land. Erst im Ruhestand fand Klaus Baab endlich die Muße, sich der Malerei stärker zu widmen. Und nun entstehen Woche für Woche, Monat für Monat neue Bilder. Klaus Baab, angesprochen auf die naturalistische Ausführung seiner Motive: "Viele meiner Blumengemälde haben ihren Ursprung im Zweibrücker Rosengarten, in dessen unmittelbarer Nähe ich wohne, nicht zuletzt aber auch im eigenen Garten, in dem ich das ganze Jahr über unzählige Blumenschönheiten vor Augen habe. Neben Stillleben befasse ich mich gerne auch mit Porträts und Szenen aus dem ländlichen Alltag. Oft sind meine Bilder Erinnerungen an schöne Urlaubstage oder an die Jugendjahre in meinem Heimatdorf." Und er meinte weiter: "Ich bin ein Freund der naturalistischen Darstellung. So bedürfen meine Bilder keiner langen Erklärung, sie sprechen für sich selbst, können aber dennoch die Fantasie von Betrachtern anregen oder Erinnerungen wachrufen." Landrat Clemens Lindemann dankte bei der Vernissage Klaus Baab für die gelungene Ausstellung. redGeöffnet ist die Ausstellung bis 9. Januar, montags bis freitags von acht bis 18 Uhr.