Das rege Vereinsleben wirkt durchaus anziehend

Das rege Vereinsleben wirkt durchaus anziehend

Der Ortsverband des VdK in Jägersburg hatte zur Jahresmitgliederversammlung gerufen und mehr als 80 der insgesamt 192 VdK'ler waren gekommen. Eine gute Nachricht: Dem überaus aktiven Verein strömen die neuen Mitglieder nur so zu.

Mehr als 80 Mitglieder und Freunde, darunter der Ortsvorsteher Jürgen Schäfer sowie die Vorsitzenden der Arbeiterwohlfahrt und des Pensionärvereins, Gerlinde Emich und Brigitte Jung, waren zur Jahresmitgliederversammlung des VdK-Ortsverbandes Jägersburg gekommen, bei der auch verdiente Mitglieder geehrt wurden.

Der Vorsitzende Joachim Klein übernahm die Begrüßung. Der Ortsverband Jägersburg zähle derzeit 192 Mitglieder. Im Jahr 2012 waren es noch 125 Mitglieder; allein in den vergangenen Monaten sei ein Mitgliederzuwachs von 34 zu verzeichnen, hieß es vom Verein zu den Zahlen.

Auch in diesem Jahr wurden viele Veranstaltungen geboten: Neben den monatlichen Stammtischen und den vier Wanderungen sind besonders die Sechs-Tagefahrt in den Spreewald mit dem Besuch des Deutschen Bundestages in Berlin sowie die Tagesfahrt nach Speyer und die Fahrt zu einem Weinfest in St. Martin hervorzuheben.

Auch für das nächste Jahr ist bereits eine Sechs-Tagefahrt ins Zillertal organisiert. Alle Veranstaltungen und Unternehmungen werden rechtzeitig bekannt gegeben, in der Zeitung und auch in einem Schaukasten in der Schlossstraße/Ecke Saar-Pfalz-Straße, hieß es.

Für ihre langjährige Mitgliedschaften wurden sieben Männer und Frauen geehrt. Eine Ehrenurkunde für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Eleonore Geimer, für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Dirk Becker, Hendrik Becker, Stefanie Becker, Felicitas Huwig, Sigrid Kesser und Johanna Mayer geehrt. Die beiden Vorsitzenden Joachim Klein und Gerhard Huwig verteilten die Auszeichnungen und bedankten sich für die langjährige Treue.

Die Jahresmitgliederversammlung wurde dann mit einem gemeinsamen Abendessen abgeschlossen.

Wer sich für eine Mitgliedschaft beim VdK interessiert, der findet im Internet Infos unter www.vdk.de/saarland .

Mehr von Saarbrücker Zeitung