Größen der Szene Unspektakulärer Jazz, grandios vorgetragen

Homburg · Mit Masha Bijlsma und Tony Lakatos waren zwei Szenegrößen beim Jazzfrühschoppen zu Gast. Mitgebracht hatten sie grundsolide Musik.

Masha Bijlsma und Tony Lakatos in Aktion beim Jazzfrühschoppen.

Masha Bijlsma und Tony Lakatos in Aktion beim Jazzfrühschoppen.

Foto: Sebastian Dingler

Spektakulär unspektakulär, so lässt sich der Jazzfrühschoppen letzten Samstag auf dem Marktplatz gut beschreiben. Denn das, was das Quartett der holländischen Sängerin Masha Bijlsma mit dem ungarischen Saxofonisten Tony Lakatos den Zuhörern anbot, war nun kein sehr ausgefallener oder irgendwie besonderer Jazz. Nein, es handelte sich um das, was wohl die meisten unter Jazz verstehen. Dafür war dieser aber grandios gut vorgetragen.