Dank an treue Sozialdemokraten

Die SPD Einöd ehrte Mitglieder und wählte einen neuen Vorstand. Pascal Conigliaro wurde als Vorsitzender bestätigt.

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Einöd standen nicht nur die Neuwahlen des Vorstandes, sondern auch zahlreiche Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder. Vorsitzender Pascal Conigliaro freute sich, "dass die Mitgliederzahl im Ortsverein in diesem Jahr um drei auf 70 angestiegen ist". In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr ging Conigliaro auf zahlreiche Veranstaltungen ein. Unter anderem habe man zum Neujahresempfang auf den Kirchenvorplatz und zum politischen Aschermittwoch in das Sportheim mit Heringsessen eingeladen. An der Aktion Picobello im Gemeindebezirk habe sich der Verein ebenfalls beteiligt. Er erinnerte auch an die mehrtägige Fahrt an den Rhein und durch vier Länder. Die letztjährige Eintagesfahrt führte nach Straßburg. Bei den Arbeitseinsätzen beteiligte sich die SPD unter anderem am Bau des Gerätehauses auf dem Dorfplatz.

Auch in diesem Jahr stehen, so der Vorsitzende, wieder zahlreiche Aufgaben und Einsätze auf dem Terminkalender. So sieht die Eintagesfahrt am 23. April als Tagesziel Kirrwiller vor. Vom 24. bis 28. Juni wird die Erlebnisfahrt nach Tirol ins Kaisergebirge stattfinden.

Pascal Conigliaro wurde bei den Neuwahlen als Vorsitzender bestätigt, Karl Schuberth und Bernhard Friedrich bleiben seine Stellvertreter. Ehrenvorsitzender ist Otto Stock. Andreas Cenic gehört als Kassierer dem Vorstand an. Corinna Philipp ist Schriftführerin. Beisitzer sind: Dietmar Bähr, Norbert Berg, Maria Burger, Erhard Dilg, Thimo Fremgen, Ulrich Fremgen, Karl-Heinz Häfner, Daniel Neuschwander, Tobias Niepagen, Judith Pees, Rüdiger Schuberth, Stefan Peter, Sibylle Weber-Pohl und Volker Wußler. Als Kassenprüfer wurden gewählt: Horst Emmert, Klaus Lindinger und Ludwig Graf. Norbert Berg und Karl Wußler sind für die Belange der Senioren zuständig.

Gewählt wurden auch die SPD-Delegierten für die Stadtverbands- sowie Kreisverbandskonferenz und für den Landesparteitag. Zur Stadtverbandskonferenz werden Andreas Cenic, Pascal Conigliaro, Ulrich Fremgen, Bernhard Friedrich, Daniel Neuschwander, Corinna Philipp und Karl Schuberth entsendet. An der Kreisverbandskonferenz nehmen Pascal Conigliaro, Ulrich Fremgen und Karl Schubert teil. Conigliaro und Fremgen werden den Ortsverein beim Landesparteitag vertreten.

Zudem wurden zahlreiche SPD-Mitglieder bei der Mitgliederversammlung für langjährige Zugehörigkeit von 20 bis 55 Jahren geehrt. Seit 55 Jahren dabei ist Wilfried Homann. Volker Forsch trat vor 50 Jahren dem Ortsverein bei. Für 45 Jahre Zugehörigkeit wurden Hans Klein, Reinhold Pick, Otto Stock, Roland Münch, Heinrich Zankl, Ludwig Graf, Karl-Heinz Häfner, Gisela Häfner und Karl Wußler ausgezeichnet. Willi Hock, Dieter Schaumburger, Daniel Neuschwander und Eckhard Scheele sind seit 40 Jahren Mitglied. Auf 35 Jahre Mitgliedschaft blicken Brigitte Grimm, Michael Maier, Dieter Degen und Marlies Marschall zurück. Vor 30 Jahren traten Ingrid Maier, Rudolf Moltz, Sibylle Weber-Poh, Hermann Braun, Gudrun Dahl, Karl-Heinz Dahl und Hans Staufer der SPD in Einöd bei. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Ilse Münch-Krumbach geehrt. Ausgezeichnet wurden auch Fritz Kaufmann, Peter Neumann, Karl Schuberth, Klaus Lindinger, Silvia Reinert und Heinz Eickels für 20 Jahre Zugehörigkeit.