1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Corona-Lage im Saarpfalz-Kreis entspannt sich deutlich

Viel weniger akut Infizierte, kaum Neuansteckungen : Corona-Lage im Saarpfalz-Kreis entspannt sich derzeit

Viele Corona-Infizierte haben seit Sonntag das Krankenhaus verlassen und gelten als genesen. Die Zahl der stationären Patienten sank von 47 auf 27, die der Genesenen von 2300 auf 2365. Aktuell sind 113 Personen akut infiziert, viel weniger als in den letzten Tagen.

Insgesamt meldete der Saarpfalz-Kreis am Montag 2534 Infektionsnachweise, zehn mehr als am Vortag. Dort waren es sieben, am Samstag vier und an Neujahr fünf. Die Zahl der Neuansteckungen sinkt also deutlich. Wobei man die Zahlen mit Vorsicht genießen sollte, gab es auch über Weihnachten einen starken Rückgang, der aber teils darauf zurückging, dass weniger getestet wurde. Ähnlich könnte es sich mit Silvester, Neujahr und dem anschließenden Wochenende verhalten. Klar ist: eine weitere Person, die 56te, hat im Kreis die Ansteckung mit Covid-19 nicht überlebt. Die Sieben-Tage-Inzidenz blieb seit Neujahr konstant bei 76,17. Das hat damit zu tun, dass stets so viele Neuansteckungen aus der Statistik herausfielen wie neu dazukamen. Seit Neujahr kamen in den Kommunen dazu: Bexbach 192 (+ 1), Blieskastel 351 (+ 2), Gersheim 59 (+0), Homburg 830 (+3), Kirkel 15 (+0), Mandelbachtal 181 (+0) und St. Ingbert 723 (+10).