1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Corona-Kolumne: Erfahrungen mit Corona-Tests an Schulen in Homburg

Corona-Kolumne: Erfahrungen mit Corona-Tests bei Schülern : Schulen als Vorbilder in der Pandemiebekämpfung

Mediziner Michael Zemlin berichtet von einer Test-Studie der Homburger Uniklinik.

Die Wellen schlagen hoch in der zum Teil emotional geführten Diskussion um die Pandemie. Der Fels in der Brandung sind gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse. Kinder und Jugendliche sind ganz besonders auf soziale Kontakte angewiesen, und die Befürchtung war groß, dass die Pandemie besonders in Kitas und Schulen verbreitet werden könnte. Um dies zu klären, nimmt das Universitätsklinikum des Saarlandes als einer von fünf deutschen Standorten an der sogenannten B-FAST-Studie teil. Wir haben mit einem unter anderem in Homburg entwickelten Pool-Test-Verfahren an drei Homburger Schulen seit November 2020 über 9000 Corona-Tests durchgeführt.

Was haben wir gelernt? Wir konnten insgesamt zehn Virusträger identifizieren, die von ihrer Erkrankung nichts wussten. In fast allen Fällen war die Infektion weder in der Schule erworben noch weitergegeben worden. Wir haben erste ermutigende Ergebnisse mit der „Lutschermethode“ gesammelt, in der der Abstrichtupfer 15 Sekunden lang eingespeichelt wird, anstatt einen unangenehmen Rachenabstrich durchzuführen. Diese Methode sollte in weiteren Studien getestet werden.

Unsere Daten können bei der Planung größer angelegter Screening-Aktionen an Schulen helfen. Die B-FAST-Studie dauert noch bis Ende März. Aber schon jetzt sehen wir, dass an den von uns untersuchten Schulen die AHA+L Regeln mustergültig und erfolgreich umgesetzt wurden. Ein starkes Vorbild für uns alle! Die hochinfektiösen Virusvarianten zeigen uns: Die konsequente Anwendung der Hygienemaßnahmen und aller zugelassenen Impfstoffe sind die zwei unverzichtbaren Säulen der Pandemiebekämpfung.

Prof.  Dr. Michael Zemlin (52) ist
Direktor der Klinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie am Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) in Homburg. In der Kolumne „Corona-Visite“ berichten Ärzte und Pflegepersonal vom Alltag in der Pandemie.