Christine Ecker aus Homburg ist WM-Vierte im Diskuswurf

Leichtathletik : Ecker WM-Vierte im Diskuswurf

(man) Am Schlusstag der gerade zu Ende gegangenen Hallen-Weltmeisterschaften der Senioren verpasste Christine Ecker (LA Team Saar) als Vierte nur knapp die Medaillenränge. Im polnischen Torun kam die Diskuswerferin vom LC DJK Erbach in der Altersklasse W55 mit 33,42 Metern leider nicht ganz an ihren Saarlandrekord von 35,12 Metern heran, den sie im Februar bei ihrem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften aufgestellt hatte.

„Ich wollte zu viel und war zu verkrampft. Mit meiner Weite von den Deutschen Hallenmeisterschafen wäre es Silber geworden“, analysierte sie selbstkritisch. Die Goldmedaille ging mit 39,88 Metern an die Litauerin Janina Lapienne.

„Ich glaube, ich habe die vierten Plätze abonniert“, sagte Christine Ecker, nachdem sie bereits zum dritten Mal diese Platzierung bei einer WM erreichte. „Aber ich bin froh, dass ich hier überhaupt dabei sein kann.“ In der Wintervorbereitung hatte sie wegen gesundheitlicher Probleme drei Monate pausieren müssen. Nach einem Neuaufbau plant sie im September mit den Senioren-Europameisterschaften in Venedig.