1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Cherdron eröffnet Aktion "Brot für die Welt" in Homburg

Cherdron eröffnet Aktion "Brot für die Welt" in Homburg

Homburg/Speyer. "Es ist schön, dass ich noch einmal in der Kirche bin, in der ich vor 40 Jahren meinen Dienst begonnen habe", freut sich Kirchenpräsident Eberhard Cherdron (Foto: dpa). Am kommenden Sonntag, 30. November, seinem letzten Arbeitstag, findet der Festgottesdienst statt, mit dem in der protestantischen Stadtkirche Homburg die 50

Homburg/Speyer. "Es ist schön, dass ich noch einmal in der Kirche bin, in der ich vor 40 Jahren meinen Dienst begonnen habe", freut sich Kirchenpräsident Eberhard Cherdron (Foto: dpa). Am kommenden Sonntag, 30. November, seinem letzten Arbeitstag, findet der Festgottesdienst statt, mit dem in der protestantischen Stadtkirche Homburg die 50. Aktion "Brot für die Welt" eröffnet wird. Dieser Gottesdienst wird live von SR2-Kulturradio übertragen. So endet Cherdrons berufliche Laufbahn dort, wo sie angefangen hat - er war Vikar in der Kirchengemeinde Homburg. Cherdron ruft dazu auf, "bei tätiger Mithilfe nicht nachzulassen" und unterstreicht die Bedeutung der Aktion: "Hilfe ist immer mehr als der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein. Sie ist Teil der missionarischen Ausstrahlung unseres Glaubens", heißt es in einer Pressemitteilung.Ebenfalls am 30. November, 20 bis 21 Uhr, sendet SR2-Kulturradio in der Reihe "Diskurs" die Aufzeichnung einer Podiumsdiskussion zur Nahrungsmittelkrise mit dem Titel "Tägliches Brot nur für die Reichen?" Teilnehmer in der Stadtkirche Homburg waren Oberkirchenrat Gottfried Müller, Gerhard Braun, Vizepräsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Astrid Klug, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Klaus Fontaine, Präsident des Bauernverbandes Saar, und Carolin Callenius, Brot-für-die-Welt-Kampagnenleiterin. Moderation: Ursula Thilmany-Johannsen. red