1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Cembalo-Konzert mit Christian Brembeck in der Gustavsburg

Am 26. Januar : Cembalo-Konzert mit Brembeck in der Gustavsburg

Am Sonntag, 26.­Januar um 16 Uhr lädt die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) unter dem Titel „Das Henner- und Hannergeschrey” - Komödiantische Musik des 17. und 18. Jahrhunderts“ zu einem Cembalo-Konzert zur Fastnachtszeit in der Gustavsburg (Höcher Straße/Ecke Schloßstraße) in Jägersburg ein.

Die Lesung übernimmt Gertrud Fickinger.

Eine Canzone über Hühnergegacker und einen krähenden Hahn, humoristische Tonmalereien und stimmungsvolle musikalische Tableaus, vorgetragen mit Witz und Humor von einem wahren „Erzmusikanten”, dem Musiker Christian Brembeck. Musikalische Raritäten und Ohrwürmer von Alessandro Poglietti, François Couperin, Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadé Mozart und anderen Komponisten des 17. und frühen 18. Jahrhunderts lassen ein Feuerwerk der heiteren Laune erwarten. Dafür hat der Künstler auch ein authentisches Instrument im Gepäck: seinen Nachbau eines historischen venezianischen Cembalos aus der Mitte des 17. Jahrhunderts.

Brembeck (*1960) wird von Fachpresse und Publikum als „Ausnahmeerscheinung“ gewertet. Konzerte als Solist an Cembalo, Clavichord, Hammerklavier, Klavier und Orgel und als Ensemblemitglied führten ihn in Konzertsäle und Kirchen Europas und zu zahlreichen Festivals. Durch seine Spielweise entfaltet er einen „Klangzauber mit beeindruckender Transparenz“ und zeigt, „wie spritzig, farbenfroh und stilistisch vielfältig“ man auf alten Tasteninstrumenten musizieren kann. Seine Aufführung von Claudio Monteverdis „Vespro della Beata Vergine, 1610“ in der Abteikirche Otterberg im Mai 2014 wurde von der Fachpresse als „einzigartig“ bezeichnet.

Der Eintritt zum Konzert beträgt 14 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei). Vorverkauf und Reservierung: KEB, Tel. (0 68 94) 963 05 16.