Camping-Messe : Campingurlaub ist voll im Trend

Die Bexbacher Messe findet vom 25. April bis 3. Mai statt und bietet wieder ein buntes Begleitprogramm.

Obwohl der Sommer noch in weiter Ferne liegt, planen viele Leute jetzt schon ihren Urlaub. Zumal in den Firmen und in den Betrieben die Urlaubswünsche weitestgehend festgelegt sind und man sich nunmehr auf die Suche nach den schönsten Plätzen machen kann.

Was man unter „schönste Plätze“ versteht, ist zum Glück eine persönliche Geschmackssache, sonst würden sich ja alle Leute auf dieselben Orte stürzen. Doch nicht nur der Urlaubsort, auch die Art des Urlaubmachens ist Geschmackssache. Die einen wollen in ein schickes Hotel, die anderen in einen Club, auf ein Schiff oder in eine Ferienwohnung - und ein nicht unerheblicher Teil findet sein Glück beim Campen. Wobei auch dies ein weites Feld ist, denn vom einfachen Zelt bis zum voll ausgestatteten Caravan wird alles unter dem Begriff „Camping“ zusammengefasst.

Maximilian Möhrle, Geschäftsführer der Plattform camping.info mit Sitz in Berlin, sieht eine jährliche Steigerung der Branche: „Die Steigerungsraten der Campingbranche sind seit Jahren bemerkenswert und gehen weiterhin steil nach oben. Noch nie begeisterten sich so viele Menschen in Deutschland für den Campingurlaub“, freut sich Möhrle über den Campingboom. „Campingurlaube zählen in Deutschland zu den wachstumsstärksten Urlaubsarten. Daher wird auch die unkomplizierte Online-Buchung eines Campingplatzes für die Betreiber und Urlauber immer wichtiger.“  Mehr als 2000 Campingplätze können bereits europaweit über eine Plattform gebucht werden.

 Den Trend zum Campen bestätigten auch die Besucherzahlen der vergangenen Campingmesse in Bexbach. Es waren 45 200 Besucher die im vergangenen Jahr aufs Gelände am Blumengarten strömten, das waren zwar fast 8000 weniger als im Rekordjahr 2018, doch angesichts von Regen, Schnee und Kälte für die Macher dennoch ein Erfolg. Und die gute Nachricht war zudem, dass in diesem Jahr alle Aussteller wiederkommen möchten, was zeigt, dass sie mit dem Interesse der Besucher und den Rahmenbedingungen  zufrieden waren.

Die Messe Camping.Freizeit.Automobil Bexbach findet traditionell um das erste Mai-Wochenende herum statt, diesmal vom 25. April bis zum 3. Mai. Neben den neusten Trends rund um den Camping-Urlaub findet auch immer eine große Second-Hand-Börse für gebrauchte Campingartikel statt – vom Zelthering bis zum Wohnwagen und Reisemobil. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit verschiedenen Aktionen rundet das Angebotsspektrum am Bexbacher Blumengartengelände ab. Dabei wird es diesmal eine Rückkehr geben: Die Südwestdeutsche Grillmeisterschaft, die man 2019 als eigene Veranstaltung aufgezogen hatte, wird wohl in abgewandelter Form wieder Teil des Rahmenprogramms sein. Das sei auch eine Geldfrage, erklärt Messechef Volker Wagner im SZ-Gespräch. So werde für die Meisterschaft von der German Barbecue Association ein sogenannter Grill-Marshall geschickt, den man bezahlen müsse. Daher überlege man, eine günstigere Grillveranstaltung mit regionalem Fokus aufzulegen.

Und wo fahren Camper am liebsten hin? Unter rund 23 000 europäischen Campingplätzen aus 44 Ländern ist Deutschland mit 64 Campinganlagen in den Top 100 und mit fünf Plätzen in der Top 10-Rangliste vertreten.

Neben dem FKK-Campingplatz „Naturisten Familien Sport und Natur Camp Sonnensee“ aus Hannover zählen die Ferienanlagen Campingpark Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern), Rosenfelder Strand Ostsee Camping (Schleswig-Holstein), Camping Hopfensee (Bayern) sowie Naturcamping Spitzenort (Schleswig-Holstein) zu den attraktivsten Campingplätzen in Deutschland.

„Noch nie begeisterten sich so viele Menschen in Deutschland für den Campingurlaub“, freut sich Möhrle über den Campingboom, „Campingurlaube zählen in Deutschland zu den wachstumsstärksten Urlaubsarten.“ Die statistischen Zahlen beweisen den Campingboom eindrucksvoll. Deutschlands Campingbranche freut sich über jährliche Steigerungen und verbuchte im Jahr 2018 mit knapp 35 Millionen Nächtigungen einen neuen Rekordstand. Ein Jahreszuwachs von rund elf Prozent.

Günther Herz gehört mit seinem Angebot zu den neuen Ausstellern auf der Bexbacher Messe. Er will auch in diesem Frühling wiederkommen. Foto: Thorsten Wolf

Das beliebteste Camping-Bundesland ist Bayern mit 6,2 Millionen Nächtigungen gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern (5 Millionen) und Niedersachsen (4,9 Millionen). Auch die Zahlen der zugelassenen Reisemobile (486 893) und Wohnwagen (654 073) steigen ständig und befinden sich auf einem Höchststand.